Der VfL Wolfsburg hat einen neuen Trainer für seine Regionalliga-Mannschaft.

Lorenz-Günther Köstner wird ab der Rückrunde die Nachwuchsmannschaft übernehmen und erhält einen Vertrag bis 30.6.2010.

Der 56-jährige Fußball-Lehrer hat zahlreiche Trainerstationen absolviert - unter anderem als Co-Trainer beim VfB Stuttgart, mit dem er 1992 Deutscher Meister wurde, als Cheftrainer bei der SpVgg Unterhaching, die er 1999 in die Bundesliga führte, sowie ebenfalls als Cheftrainer beim 1. FC Köln.

Magath: "Erfolgreicher Trainer"

Zuletzt war Köstner bei Zweitligist RW Essen tätig. Der ehemalige Bundesligaspieler, der 92 Spiele für Borussia Mönchengladbach, Bayer Uerdingen sowie Arminia Bielefeld absolviert hat, übernimmt das Amt von Bernd Hollerbach, der während der Hinrunde in Personalunion Trainer der U23 sowie Co-Trainer von Felix Magath bei den Lizenzspielern des VfL Wolfsburg war.

"Mit Lorenz-Günther Köstner haben wir einen erfolgreichen Trainer verpflichten können, der über immense Erfahrung im Profi-Geschäft verfügt. Genau darauf soll er unsere jungen Spieler vorbereiten", sagt VfL-Sportdirektor und Cheftrainer Felix Magath zu der Verpflichtung.