München - Die Auslosung zur Gruppenphase der Champions League sorgte bei den drei deutschen Clubs für unterschiedliche Reaktionen. bundesliga.de hat die Stimmen vom FC Bayern München, dem SV Werder Bremen und dem FC Schalke 04.

Bayern München:

Louis van Gaal (Trainer): Es hätte viel schlimmer kommen können. Aber wir müssen auch diese Gruppe hoch konzentriert angehen, um weiter zu komme. Es freut mich vor allem, dass uns die ganz langen Flugreisen erspart geblieben sind."

Co-Trainer Hermann Gerland (Co-Trainer): Wir haben große Chancen, weiter zu kommen.

Philipp Lahm (Abwehrspieler): In dieser Gruppe sind wir natürlich Favorit. Ich freue mich besonders auf Basel und das Wiedersehen mit Thorsten Fink. Rom wird schwer. Cluj kennen wir noch nicht, aber ich denke, dass wir als FC Bayern in die K.o.-Runde kommen müssen.

Bastian Schweinsteiger (Mittelfeldspieler): Diese Gruppe ist eine reizvolle Aufgabe. Rom ist die erfahrenste Mannschaft. Ich freue mich sehr auf Thorsten Fink und den FC Basel. In diesem Stadion habe ich während der EURO 2008 gegen die Türkei und Portugal gespielt. Cluj sollten wir mit Vorsicht angehen, diese Mannschaft hat letzte Saison in Rom gewonnen.

Die Gegner im Stenogramm:

AS ROM:
Erfolge: 3x italienischer Meister (zuletzt 2001)
9x italienischer Pokalsieger (zuletzt 2008)
Europacup-Siege: Messe-Pokal 1961
Platzierung in der abgelaufenen Saison: 2
Stars: Francesco Totti, Juan
Trainer: Claudio Ranieri (seit 2009)

FC BASEL:
13x Schweizer Meister (zuletzt 2010)
10x Schweizer Pokalsieger (zuletzt 2010)
Europacup-Siege: keine
Platzierung in der abgelaufenen Saison: Meister
Stars: Alex Frei
Trainer: Thorsten Fink (seit 2009)

CFJ Cluj:
2x rumänischer Meister (zuletzt 2010)
3x rumänischer Pokalsieger (zuletzt 2010)
Europacup-Siege: keine
Platzierung in der abgelaufenen Saison: Meister
Star: Dani
Trainer: Andrea Mandorlini (seit November 2009)

Werder Bremen:

Klaus Allofs (Geschäftsführer): Das ist eine schwere Gruppe. Inter ist der klare Favorit. Aber wir sind Neunter im UEFA-Ranking, dem wollen wir gerecht werden. Das heißt, dass wir Zweiter in der Gruppe werden wollen. Die letzten waren immer so, dass wir schwere Gegner bekommen haben. Zuletzt im Pokal die Bayern, in der Champions-League-Qualifikation schon Sampdoria Genua. Losglück haben wir derzeit wahrlich nicht.

Thomas Schaaf (Trainer): Wenn man sich die Auslosung angeschaut hat, die mit der Ehrung der besten Spieler Europas verbunden war, dann konnte man sehen, wie Inter Mailand einzuschätzen ist. Das ist schon ein großartiges Team und eine riesige Aufgabe. Dazu kommt mit Tottenham ein Team, das sich in England durchgesetzt hat und jetzt gegen Bern stark gespielt hat. Sie haben mit Crouch und Defoe ebenfalls große Namen in ihren Reihen. Auch aus Topf vier haben wir mit Twente eines der schwersten Lose bekommen. Sie sind holländischer Meister, das sagt viel aus. Es ist eine schwere, aber auch interessante Gruppe. Wir müssen top drauf sein, uns muss sehr viel gelingen, um diese enge Gruppe zu überstehen.

Torsten Frings (Kapitän): Das ist eine sehr, sehr schwere Gruppe, aber wegen solcher Begegnungen spielt man in der Champions League. Ich hätte mir zwar gewünscht, dass eine Spitzenmannschaft nach Bremen kommt, die bisher noch nicht da war, aber mit dem Titelverteidiger kommt eine Hammer-Mannschaft ins Weser-Stadion, auf die sich die Fans ebenso freuen können, wie auf die Duelle mit Tottenham und Twente Enschede. Denn auch die haben beide sehr starke Mannschaft und speziell gegen englische Teams zu spielen, ist immer unheimlich schwer.

INTER MAILAND:
Erfolge: 18x italienischer Meister (zuletzt 2010)
6x italienischer Pokalsieger (zuletzt 2010)
Weltpokalsieger: 1964, 1965
Europacup-Siege: Europapokalsieger der Landesmeister 1964, 1965, Champions-League-Sieger 2010, UEFA-Cup-Sieger 1991, 1994, 1998
Platzierung in der abgelaufenen Saison: Meister
Stars: Samuel Eto'o, Wesley Sneijder, Maicon, Lucio, Julio Cesar
Trainer: Rafael Benitez (seit 2010)

TOTTENHAM HOTSPUR:
Erfolge: 2x englischer Meister (zuletzt 1961)
8x englischer Pokalsieger (zuletzt 1991)
Europacup-Siege: Europapokalsieger der Pokalsieger 1963, UEFA-Cup-Sieger 1972, 1984
Platzierung in der abgelaufenen Saison: 4
Stars: Peter Crouch, Robbie Keane, Jermain Defoe
Trainer: Harry Redknapp (seit 2008)

TWENTE ENSCHEDE:
Erfolge: 2x niederländischer Meister (zuletzt 2010)
2x niederländischer Pokalsieger (zuletzt 2001)
Europacup-Siege: keine
Platzierung in der abgelaufenen Saison: Meister
Stars: Marc Janko
Trainer: Michel Preudhomme (seit 2010)

Schalke 04:

Felix Magath (Trainer): Es war vorab klar, dass wir eine schwere Gruppe bekommen werden. Olympique Lyon hat im letzten Jahr Real Madrid in der Champions League ausgeschaltet und Benfica Lissabon ist in Portugal überlegen Meister geworden. Wir bekommen es also mit zwei sehr guten Mannschaften zu tun. Mit Tel Aviv müssen wir uns beschäftigen. Dies ist sicherlich ein Team, das wir schlagen können. Es wird wichtig sein, gegen alle drei Gegner zu Hause zu punkten. Wir nehmen an der Champions League teil, um auch weiterzukommen. Deshalb müssen wir das Beste daraus machen. Einfach ist die Gruppe definitiv nicht.

Christoph Metzelder (Abwehrspieler): Die Gruppe ist sehr ausgeglichen, aber gewiss nicht leicht. Nominell ist Hapoel Tel Aviv der große Unbekannte. Der Schlüssel zum Weiterkommen wird sein, möglichst die Heimspiele zu gewinnen. Wenn man sich die gesamte Auslosung ansieht, können wir zufrieden sein.

Manuel Neuer (Torhüter): Von den Namen her ist es sicherlich nicht die ganz große Gruppe. Aber Lyon und Lissabon verfügen über eine große Erfahrung in der Champions League. Wir wollen uns durcharbeiten, denn wir möchten unbedingt die K.o.-Runde erreichen.

Ivan Rakitic (Mittelfeldspieler): In dieser Gruppe ist einiges möglich. Wir haben das klare Ziel, in der Champions League zu überwintern. Ich hoffe, dass wir den Erfolg aus dem Jahr 2008, in dem wir bis ins Viertelfinale eingezogen sind, wiederholen können. Lyon spielt bereits seit vielen Jahren regelmäßig in der Champions League. Deshalb sind die Franzosen in meinen Augen leicht favorisiert.

Benedikt Höwedes (Abwehrspieler): Das ist eine sehr offene Gruppe, in der alle Mannschaften die Chance aufs Weiterkommen haben. Es gibt keinen eindeutigen Favoriten. Unterschätzt werden darf kein Gegner.

OLYMPIQUE LYON:
Erfolge: 7x französischer Meister (zuletzt 2008)
4x französischer Pokalsieger (zuletzt 2008)
Europacup-Siege: keine
Platzierung in der abgelaufenen Saison: 2
Stars: Yoan Gourcuff
Trainer: Claude Puel (seit 2008)

BENFICA LISSABON:
Erfolge: 32x portugiesischer Meister (zuletzt 2010)
24x portugiesischer Pokalsieger (zuletzt 2004)
Europacup-Siege: Europapokal der Landesmeister: 1961, 1962
Platzierung in der abgelaufenen Saison: Meister
Stars: Pablo Aimar, Nuno Gomes, Javier Saviola
Trainer: Jorge Jesus (seit 2009)

HAPOEL TEL AVIV:
Erfolge: 12x israelischer Meister (zuletzt 2010)
13x israelischer Pokalsieger (zuletzt 2010)
Europacup-Siege: keine
Platzierung in der abgelaufenen Saison: Meister
Stars: Mark
Trainer: Eli Gutman (seit 2007)