Frankfurt - Über weit mehr als 1.000 Lizenzanträge ist in der Geschichte der Bundesliga und 2. Bundesliga entschieden worden. In aller Regel konnte eine positive Entscheidung getroffen und den Bewerbern die Lizenz erteilt werden.

Bis heute wurden aber auch in 15 Fällen Clubs des Profifußballs die Lizenz verweigert. Zudem erhielten fünf Aufsteiger in die 2. Bundesliga keine Spielberechtigung. Seit Gründung des Ligaverbandes im Jahr 2001 hat nur ein Club endgültig keine Lizenz erhalten.

Die Lizenzverweigerungen in der Übersicht:

Jahr

Verein

Liga

1965

Hertha BSC

Bundesliga

1972

Arminia Bielefeld

Bundesliga

1973

Tasmania 1900 Berlin

2. Bundesliga

1977

Bonner SC

2. Bundesliga

1979

FC St. Pauli

2. Bundesliga

1982

TSV 1860 München

2. Bundesliga

1988

Rot-Weiß Oberhausen

2. Bundesliga

1989

Kickers Offenbach

2. Bundesliga

1991

Rot-Weiss Essen

2. Bundesliga



1992

Blau-Weiß 90 Berlin

FC Sachsen Leipzig

TuS Celle

2. Bundesliga

Aufsteiger in die 2. Bundesliga

Aufsteiger in die 2. Bundesliga

1993

1. FC Union Berlin

Aufsteiger in die 2. Bundesliga


1994

Rot-Weiss Essen

1. FC Union Berlin

2. Bundesliga

Aufsteiger in die 2. Bundesliga


1995

Dynamo Dresden

1. FC Saarbrücken

Bundesliga

2. Bundesliga

1996

1. FC Union Berlin

Aufsteiger in die 2. Bundesliga

2000

Tennis Borussia Berlin

2. Bundesliga

2013

MSV Duisburg

2. Bundesliga

Stefan Schinken