Augsburg - Der FC Augsburg muss in den kommenden Monaten auf seinen Neuzugang Dawda Bah verzichten. Der 27-jährige Offensivspieler, der kurz vor Ende der Wechselfrist Ende August vom finnischen Meister HJK Helsinki zum Bundesliga-Neuling gewechselt war, hat sich im Training am Mittwoch einen schweren Knochen und Weichteilschaden im linken Knie zugezogen.

Der Nationalspieler aus Gambia ist bereits am Mittwochabend in der Augsburger Hessingpark Clinic operiert worden. Bah, der im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen sein Debüt im Augsburger Trikot gab und nach seiner Einwechslung 13 Minuten im Einsatz war, steht Trainer Jos Luhukay nun mindestens sechs Monate nicht zur Verfügung.

"Das ist besonders bitter für Dawda. Er und wir hatten uns seinen Start hier anders vorgestellt. Wir wissen aber, dass er in der Hessingpark Clinic in den besten Händen ist und wünschen ihm alles Gute und viel Kraft in der Reha", sagt FCA -Geschäftsführer Andreas Rettig.