Am Morgen ist mit Zdravko Kuzmanovic der erste WM-Teilnehmer zum Team des VfB Stuttgarts zurückgekehrt.

Der serbische Nationalspieler, der bei allen drei Gruppenspielen seiner Mannschaft zum Einsatz kam, stieg nur 18 Tage nach dem Turnier-Aus der Serben wieder ins Mannschaftstraining ein.

"Haben den WM-Dritten geschlagen"

"Es war sehr schade, dass wir so früh ausgeschieden sind. Aber immerhin haben wir gegen Deutschland gewonnen. Jetzt können wir zumindest sagen, dass wir den WM-Dritten geschlagen haben", sagte Zdravko Kuzmanovic gewohnt gut gelaunt, nachdem ihn Cheftrainer Christian Gross im Trainingslagerquartier begrüßt hatte.

Anschließend absolvierte er mit Timo Gebhart und Co. gleich die anstehende Trainingseinheit im Kraftraum. Am frühen Abend trainierte der VfB dann auf dem Trainingsplatz des Öschberghofs am Ball.