Kaiserslautern - Bundesligist 1. FC Kaiserslautern und Cheftrainer Marco Kurz haben sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 30. Juni 2012 geeinigt. Das ursprünglich bis Ende Juni 2011 datierte Arbeitspapier wurde damit um ein weiteres Jahr verlängert.

Zeitgleich wurden die Verträge mit dem gesamten Trainerstab, Roger Lutz, Oliver Schäfer und Gerry Ehrmann, bis zum 30. Juni 2012 verlängert. Auch für die Zusammenarbeit mit Teambetreuer Marco Haber und Frank Lelle, dem Leiter des Nachwuchsleistungszentrums "Sportpark Rote Teufel", wurden die Verträge verlängert.

FCK soll sich in der Bundesliga etablieren

Stefan Kuntz, FCK-Vorstandsvorsitzender: "Die Art und Weise der Zusammenarbeit ist aus Sicht des Vereins einfach nur optimal und der sportliche Erfolg spricht zudem für sich. In den konkreten Gesprächen zur Vertragsverlängerung wurde zudem deutlich, wie deckungsgleich unsere Vorstellungen über die sportliche Entwicklung des FCK sind. Der 1. FC Kaiserslautern ist froh, mit Marco Kurz einen Trainer dieses besonderen Formats in der Verantwortung zu wissen."

Cheftrainer Marco Kurz: "Ich freue mich sehr, dass der Verein mir dieses große Vertrauen entgegenbringt. Wir sind sicher noch nicht am Ende des von uns eingeschlagenen Weges. Für uns gilt es, die erfolgreiche Zeit in der Bundesliga fortzuführen und den Verein in der Bundesliga zu etablieren."