München - In der 20. Minute war es endlich so weit. Mike Hanke erzielte das 1:0 für Borussia Mönchengladbach beim 1. FC Köln. Der Angreifer brachte sein Team nicht nur auf die Siegerstraße im brisanten Duell gegen den großen Rivalen, sondern beendete auch seine persönliche Flaute von 1024 Minuten ohne Torerfolg.

Dass er in der 47. Minute auch noch einen zweiten Treffer nachlegte und seinen ersten "Doppelpack" für die "Fohlen" schnürte, machte den vergangenen Freitagabend zu einem perfekten Erlebnis. Beide Torschüsse, die Hanke abgab, zappelten auch im Netz - effektiver kann ein Stürmer nicht agieren. "Ich wusste, dass es bei mir irgendwann wieder mit einem Tor klappen wird", : "Wir haben wieder als Mannschaft überzeugt und ein Riesenspiel gemacht. Das zählt."

Die bundesliga.de-User wählten den 28-Jährigen mit 31 Prozent aller abgegebenen Stimmen zum "Spieler des 14. Spieltags" und setzten Hankes glanzvollem Auftitt quasi die Krone auf.

Lewandowski knapp geschlagen - "Dreierpacker" Derdiyok aufs Treppchen

Knapp hinter Hanke landete mit Robert Lewandowski ein weiterer Stürmer auf dem 2. Platz (29 Prozent). Der Pole in diensten von Borussia Dortmund schoss die wichtige Führung im Revierderby gegen Schalke 04 und war auch stets ein Aktivposten in der BVB-Offensive.

Auch der 3. Platz (17 Prozent) bei dieser Abstimmung geht an einen Angreifer - und zwar an den treffsichersten des 14. Spieltags. Eren Derdiyok netzte in Berlin erstmals in seiner Bundesliga-Karriere drei Mal in einem Spiel ein, konnte sich allerdings nicht so richtig freuen. Denn für seine "Werkself" sprang beim 3:3 gegen Hertha BSC letztlich nur ein Punkt heraus.

Mit 12 Prozent ballerte sich Bremens Naldo auf den 4. Rang. Der Brasilianer traf erstmals seit seit Februar 2010 - und wie: Mit einem 108 km/h schnellen Freistoß-Hammer besorgte er den 2:0-Endstand gegen Stuttgart.

Auf den weiteren Plätzen landeten Marco Caligiuri (7 Prozent) und Timothy Chandler (4 Prozent). Caligiuri war beim Mainzer Sieg gegen den FC Bayern mit sechs Torschüssen abschlussfreudigster 05er und erzielte das erste Weitschusstor des FSV in dieser Spielzeit. Nürnbergs Chandler verwandelte gegen den FCK in der 13. Minute den ersten Torschuss der Partie und sicherte seinem "Club" mit dem Treffer des Tages den wichtigen "Dreier".