Wolfsburg - Rechtsverteidiger Patrick Ochs vom VfL Wolfsburg hat sich am vergangenen Samstag beim ersten Training der Saisonvorbereitung das Kreuzband im linken Knie gerissen. Der 30-Jährige blieb im Rasen hängen und verdrehte sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers das Knie. Am Donnerstag wird Patrick Ochs in Augsburg beim Kniespezialisten Dr. Ulrich Boenisch nochmals eingehend untersucht und operiert.

"Das ist sehr bitter für mich. Momentan kann ich es noch gar nicht so richtig glauben, das wird sicherlich noch ein, zwei Tage dauern", so Patrick Ochs. "Es wäre sehr schade für uns, wenn Patrick länger ausfallen würde. Wir wünschen ihm gute Besserung", betonte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs.

"Solche Verletzungen will man nicht haben. Für Patrick ist es sehr ärgerlich. Er hat in der vergangenen Saison mit seinen Leistungen gezeigt, dass es richtig war, ihn wieder in die Mannschaft zurückzuholen und er hatte sich auch für diese Saison wieder viel vorgenommen", unterstrich Trainer Dieter Hecking.