München - Ein 2:2 zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem VfB Stuttgart, dabei waren die Nürnberger Spieler waren fast sieben Kilometer mehr unterwegs als die Stuttgarter, allerdings musste der "Club" in der Schlussphase dem kräfteraubenden Spiel Tribut zollen.

  • Der 1. FC Nürnberg ist seit fünf Spielen sieglos und holte dabei nur drei von 15 möglichen Punkten.

  • Nürnberg hat saisonübergreifend nur eins der letzten neun Heimspiele gewonnen, am vierten Spieltag mit 1:0 gegen den Aufsteiger FC Augsburg.

  • Der VfB Stuttgart hat nur eines der letzten sechs Spiele verloren (1:2 gegen den HSV) und holte in diesem Zeitraum gute 13 von 18 möglichen Punkten.

  • Das 1:0 in der zehnten Minute war Stuttgarts schnellstes Gegentor in dieser Saison.

  • Gegen Nürnberg wurden in dieser Saison schon vier Elfmeter gepfiffen - gegen kein anderes Team mehr.

  • Zdravko Kuzmanovic verwandelte alle seine fünf Elfmeter in der Bundesliga.

  • Marvin Plattenhardt und William Kvist kamen jeweils zu ihrem ersten Scorer-Punkt in der Bundesliga, bereiteten das 2:1 bzw. 2:2 vor.

  • Maza erzielte in seinem zehnten Bundesligaspiel sein erstes Tor und sorgte damit zugleich für das 100. Tor einer Auswärtsmannschaft in der laufenden Saison.

  • Stuttgart gab nach der Pause doppelt so viele Torschüsse ab (8) wie in den ersten 45 Minuten (4), bei Nürnberg war es umgekehrt (12 Torschüsse vor der Pause, nur fünf nach dem Wechsel).