Der 1. FC Köln hat am Donnerstagabend ein Testspiel in der österreichischen Hauptstadt beim FK Austria Wien vor 4.819 Zuschauern mit 0:1 verloren.

Die Mannschaft von Christoph Daum, die 56 Minuten lang von Testspieler Nikola Mijailovic verstärkt wurde, tat sich in der Anfangsphase schwer und geriet nach 24 Minuten in Rückstand.

Frische Kräfte nach der Pause

Nachdem mehrere Versuche der FC-Defensive gescheitert waren, den Ball aus der Gefahrenzone zu bekommen, traf Thomas Krammer mit einem Flachschuss unhaltbar zum 1:0 für die Gastgeber, das auch gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

Zur zweiten Halbzeit brachte Daum mit Varvodic, Matip, Scherz, Broich und Stefan Salger fünf neue Kräfte und der FC machte mehr Druck. In der 57. Minute wären die Bemühungen beinahe belohnt worden, als ein abgefälschter Schuss von Nemanja Vucicevic auf der Latte landete.

Auch in der Schlussphase hatten beide Mannschaften noch ein paar Chancen, meist durch Schüsse aus der zweiten Reihe, am Ende blieb es aber beim knappen 1:0-Sieg der Austria.


So spielte der FC:

Mondragon (46. Varvodic) - Brosinski, Geromel (46. Matip), McKenna (46. Salger), Mijailovic (56. Schulte) - Boateng - Radu, Petit (46. Broich), Vucicevic, Ehret (46. Scherz) - Chihi