Beim Rückrundenauftakt gegen den 1. FC Nürnberg musste Peer Kluge den Platz wegen einer Fußverletzung schon nach 35 Minuten wieder verlassen.

Untersuchungen am Montag (18.1.) haben ergeben, dass die Verletzung nicht so schwerwiegend ist, wie zunächst befürchtet wurde.

Lädierter rechter Knöchel

Der Schalker Neuzugang hat keine Knochenabsplitterung erlitten, dafür wurden aber Innen- und Außenband an seinem rechten Knöchel in Mitleidenschaft gezogen.

Der Mittelfeldspieler wird den "Knappen" voraussichtlich mehrere Wochen fehlen.