Belek - Das ist die Sonntags-Nachricht, die alle Werder-Fans glücklich machen wird. Naldo hat den Transfer-Meldungen um seine Person ein Ende bereitet und sich klar für einen Verbleib beim SV Werder Bremen ausgesprochen.

Am Mittag verkündete er vor der versammelten Presse im Mannschaftshotel Maxx Royal in Belek: "Ich werde bei Werder bleiben. Ich bin voll auf Werder konzentriert und möchte mit Bremen wieder in die Champions League. Ich habe mich über das Angebot aus Brasilien gefreut, aber ab sofort ist nur noch Werder in meinem Kopf."

"Ich fühle mich wohl in Bremen"

Mit diesen Worten bestätigte der 29-Jährige die Aussagen eines bereits am Samstag veröffentlichten Interviews in Brasilien. "Ich habe dieses Interview gestern gegeben und mitgeteilt, dass ich in Bremen bleibe und jede Möglichkeit eines Wechsels zu Internacional (Porto Allegre) damit beende." Deutliche Worte des Innenverteidigers, der sich nach einer Knieverletzung in den vergangenen Monaten so mühevoll wieder ins Rampenlicht und in die Herzen der Werder-Fans gespielt hat.

Das eindeutige Bekenntnis zu den "Grün-Weißen" reifte beim Brasilianer nach einem Gespräch mit Werders Geschäftsführer Klaus Allofs und seinem Berater. "Klaus ist sehr zufrieden mit mir, und ich zeige hier gute Leistungen. Ich fühle mich wohl in Bremen. Meine Familie ist glücklich hier. Auch mein Berater hält dies für die beste Entscheidung. Er wird im nächsten Monat nach Deutschland kommen und mit Klaus Gespräche führen. Warum sollte er mit ihm dann nicht auch über eine Vertragsverlängerung sprechen?", berichtet der sichtlich erleichterter Brasilianer mit einem Lächeln.

Kein Druck wegen Verletzung

Gestärkt durch diese Entscheidung geht der Werder-Leistungsträger nun auch seine Knieverletzung an. "Es ist nichts schlimmes, aber ich habe aus der Verletzung des anderen Knies gelernt. Ich habe mit dem Trainer und unserem Doc besprochen, dass ich vorerst Ruhe halte und warte bis alles schmerzfrei ist. Solange mache ich ein Programm mit unserem Fitnesscoach Benny Kugel auf dem Rad und im Kraftraum."

Allerdings hat der Brasilianer die Hoffnung, dass diese Auszeit nicht sehr lange dauert. "Ich möchte am liebsten noch hier in Belek wieder mit der Mannschaft trainieren, doch das könnte eng werden."


Winterfahrplan der Bundesliga

Transferbörse der Bundesliga

Testspiele aller Clubs im Überblick

Aktuelle Transferliste