Stefan Kießling (l.) machte gegen Tottenham ein gutes Spiel, konnte seine Chancen aber auch nicht nutzen - © © imago / nordphoto/Bratic
Stefan Kießling (l.) machte gegen Tottenham ein gutes Spiel, konnte seine Chancen aber auch nicht nutzen - © © imago / nordphoto/Bratic
Bundesliga

Stefan Kießling: "Der Ball wollte einfach nicht ins Tor"

Leverkusen - Bayer 04 Leverkusen ist nach drei Spieltagen in der Champions League immer noch ungeschlagen, wartet nach dem 0:0 gegen die Tottenham Hotspurs aber auch weiterhin auf den ersten Sieg. Drei Spiele und drei Unentschieden bedeuten momentan nur Platz 3 in der Gruppe E.

>>> Lesen Sie noch einmal den Liveblog zum Spiel

Dennoch blickt Stefan Kießling im Interview optimistisch den kommenden Aufgaben in der Champions League und in der Bundesliga gegen Hoffenheim entgegen. Der 32-Jährige Stürmer der Werkself feierte gegen die Spurs nach längeren Verletzungsproblemen sein Startelfdebüt in dieser Saison und hielt 90 Minuten durch.

Frage: Stefan Kießling, wie bewerten Sie dieses 0:0-Unentschieden gegen die Tottenham Hotspurs?

Stefan Kießling: Es war insgesamt und vor allem in der zweiten Halbzeit ein sehr gutes Champions-League-Spiel und großer Fight gegen eine richtig gute Mannschaft. Tottenham spielt eine hervorragende Saison in der Premier League. Es war ein sehr offenes Spiel, in dem wir gut dagegen gehalten haben. Wir hatten sehr gute Möglichkeiten, aber es hat am Ende leider nicht zum Sieg gereicht. Wir sind immer noch ungeschlagen, können uns aber dafür nichts kaufen. Aber wir haben noch alles in eigener Hand. Wir brauchen noch zwei Siege, und die können wir auch schaffen.