Patrick Ochs kommt nach seiner Handverletzung im Heimspiel der Frankfurter Eintracht gegen den VfL Wolfsburg (0:2) um eine Operation herum.

Trotz des diagnostizierten Bruchs des vierten Mittelhandknochens an der linken Hand spielte der 24-Jährige Abwehrspieler gegen die "Wölfe" 90 Minuten durch.

Spezielle Schiene

Laut Mannschaftsarzt Dr. Christoph Seeger wird dem Verteidiger von Eintracht Frankfurt eine spezielle Schiene angepasst, mit der er wieder am Training teilnehmen kann.