30.09. 18:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 16:30
02.10. 13:30
02.10. 15:30
Karim Adeyemi hat 2021 eine Leistungsexplosion erlebt - © GEPA pictures/ Christian Moser via www.imago-images.de/imago images/GEPA pictures
Karim Adeyemi hat 2021 eine Leistungsexplosion erlebt - © GEPA pictures/ Christian Moser via www.imago-images.de/imago images/GEPA pictures
bundesliga

Karim Adeyemi: Borussia Dortmund schnappt sich gefährlichsten U21-Stürmer Europas

whatsappmailcopy-link

Kaum ein Teenager im europäischen Fußball wird derzeit so heiß diskutiert wie Karim Adeyemi. Der 20-Jährige war von vielen Top-Clubs umworben. Entschieden hat er sich für Borussia Dortmund. bundesliga.de stellt den Stürmer vor.

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Nun ist es fix: Karim Adeyemi wechselt zur Saison 2022/23 zu Borussia Dortmund! Und damit hat sich der BVB das nächste europäische Top-Talent gesichert. Auf kaum einen Teenager wurden in den letzten Monaten so viele Loblieder gesungen, wie auf den gebürtigen Münchner, der aktuell noch für RB Salzburg spielt. 2021 haben sich die Ereignisse beim 20-Jährigen überschlagen: 23 Tore hat er im letzten Kalenderjahr in der Bundesliga in Österreich erzielt, 19 Mal hat er in der aktuellen Saison getroffen. Der Neu-Dortmunder ist damit der Top-aktuelle Top-Torjäger in Österreich.

Adeyemi ist damit im Moment der torgefährlichste Spieler unter 21 Jahren in Europa und historisch auch schon der treffsicherste U20-Spieler der österreichischen Bundesliga. Aber auch international konnte er ein Zeichen setzen: Vier Tore hat er in zehn Champions-League-Partien erzielt. Im Mai debütierte er für die deutsche U21 und wurde prompt Europameister, im September holte ihn Hansi Flick direkt zur A-Nationalmannschaft, wo er gleich beim seinem Debüt traf. Erst im Dezember war er in der Fan-Umfage der italienischen Sportzeitung "Tuttosport" als "Golden Boy" ausgezeichnet worden, dem besten U21-Spieler Europas.

Der 19-Jährige trifft gleich bei seinem Debüt für die A-Nationalmannschaft des DFB - Pressefoto Rudel/Robin Rudel via www.imago-images.de/imago images/Sportfoto Rudel

Von Jesse Marsch gefördert

Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Und diese Leistungsexplosion ist enorm, denn noch vor einem Jahr war Adeyemi bei Salzburg eine Art Edeljoker, kam zumeist von der Bank. Sein großer Förderer war dabei Jesse Marsch, zu Saisonbeginn noch bei RB Leipzig an der Seitenlinie. "Er ist überragend im letzte Drittel", sagt Marsch über seinen einstigen Schützling, den er Mitte 2020 aus der 2. Liga in Österreich vom FC Liefering holte.

Adeyemi beschreibt seine Vorzüge indes wie folgt: "Meine Stärken sind die Geschwindigkeit, das Eins-gegen-Eins sowie Mentalität und Wille. Auch Toreschießen und Assists geben sind Dinge, die ich ganz gut kann", sagte er im Sommer in einem Interview, bei dem er sich als äußerst aufgeräumter und sympathischer junger Mann präsentierte. Mit 23 Scorerpunkten in der aktuellen Saison kann er das auch mit Zahlen untermauern.

Schnell, dribbelstark mit guten linken Fuß

Tatsächlich ist der 1,80 Meter große Spieler alles andere als ein Stoßstürmer vom Typ Erling Haaland, der denselben Weg von Salzburg nach Dortmund nahm und dort zum einem der weltweit besten Angreifer heranreifen konnte. Adeyemi liebt es, mit seiner Geschwindigkeit aus der Tiefe zu kommen, seine Gegner mit Dribblings zu überlaufen und dann im Strafraum mit seinem starken linken Fuß abzuschließen. Dabei funktioniert er sowohl auf beiden Flügelpositionen als auch als Teil einer Doppelspitze. Bei Zweikämpfen und Kopfbällen hat er jedoch noch Nachholbedarf. Aber wir reden hier schließlich über einen erst 20-Jährigen, der bereits eine beachtliche Torquote vorweisen kann!

Bei Dortmund könnte er sich nun in jene Galerie junger Spieler einreihen, die es von relativ unbekannten Talenten zu internationalen Top-Stars geschafft haben. Jadon Sancho, Jude Bellingham, Giovanni Reyna und natürlich Haaland waren hier die jüngsten Beispiele. Zunächst beendet Adeyemi aber noch die Saison bei RB Salzburg.

Dann kehrt Adeyemi zurück nach Deutschland. Beim FC Bayern München wurde er als Kind einst aussortiert, ehe er sich im Münchener Süden bei der SpVgg Unterhaching einen Namen in der U17 und U19 Bundesliga machen konnte. Nach vier Jahren in Österreich ist Adeyemi nun zurück beim Bayern-Konkurrenten BVB und die Bundesliga darf sich jetzt schon auf viele Tore des Sturmtalents freuen.

Karol Herrmann