Hamburg - Hollands Nationalspieler Joris Mathijsen verlässt den Hamburger SV und folgt Ruud van Nistelrooy zum spanischen Erstligisten FC Malaga. Dort hat Mathijsen einen Vertrag bis 2013 unterzeichnet.

Der Hamburger SV und der FC Malaga haben sich auf einen Transfer von Joris Mathijsen geeinigt. Die letzten Details wurden am Freitag (17. Juni) zwischen den Vereinen geklärt. Mathijsen hatte in Spanien bereits den obligatorischen Medizincheck absolviert und einen Vertrag bis 2013 unterzeichnet.

Mathijsen erzielte Jubiläums-Treffer

"Wir wünschen Joris für die kommenden sportlichen Aufgaben beim FC Malaga und für seine private Zukunft alles Gute", so HSV-Sportchef Frank Arnesen. Der holländische Nationalspieler, der 2010 Vizeweltmeister wurde, hat in seiner Zeit beim HSV viel erlebt.

Mathijsen erreichte unter anderem zwei Mal das Halbfinale der Europa League mit den "Rothosen". Das erste Tor des Verteidigers für den HSV, am 20. Oktober 2007, war gleichzeitig ein Jubiläum - es war das 2.500 Tor für den HSV. Insgesamt absolvierte Mathijsen 210 Spiele, in denen er sieben Tore erzielte.