Frankfurt - Ricardo Clark von Eintracht Frankfurt musste nach einem Zusammenprall das Training abbrechen. Laut Mannschaftsarzt Dr. Matthias Feld Clark im Freitagstraining einen komplizierten Jochbeinbruch (links) erlitten, der am nächsten Montag nach Abschwellung in der Frankfurter BG-Unfallklinik operiert werden wird. Der US-Nationalspieler wird der Eintracht voraussichtlich vier Wochen fehlen.

Auch Martin Fenin hatte beim Training Pech. Der Stürmer erlitt einen Pferdekuss und ist für Sonntag fraglich. Dafür kehren einige Eintracht-Profis wieder zurück ins Team.
"Georgios Tzavellas wird auf alle Fälle wieder im Kader sein. Auch Maik Franz und Marco Russ, der heute Vater eines Sohnes wurde, sind wieder so weit", klärte Skibbe auf. Auch Chris sieht es gut aus: "Er hat jetzt drei Mal voll mit der Mannschaft trainiert und kommt immer näher ran.

Derweil hat Pirmin Schwegler bekanntgegeben, dass er seinen Vertrag derzeit nicht vorzeitig verlängern wird, worauf Skibbe entspannt reagierte: "Er möchte noch abwarten, wie sich die sportlichen Perspektiven hier bei der Eintracht entwickeln. Sein Vertrag geht ja noch bis 2012. Ich bin guten Mutes, dass wir uns sportlich so entwickeln werden, dass er diese Perspektiven hier sieht."