bundesliga

Mit Traumduo Sancho und Haaland: Borussia Dortmund wieder in der Erfolgsspur

Wie sich die Stimmung innerhalb einer Woche doch verändern kann. Nach dem 21. Spieltag herrschte beim BVB noch Tristesse, das Saisonziel Champions-League-Qualifikation schien akut gefährdet. Sieben Tage und zwei extrem wichtige Siege später ist Borussia Dortmund einer der großen Gewinner in der Bundesliga. Und maßgeblichen Anteil daran hat vor allem ein Duo, das Schwargelb vor dem 23. Spieltag gegen Bielefeld mit viel Selbstvertrauen auf die restliche Saison blicken lässt.

>>> Hol dir Sancho und Haaland beim offiziellen Fantasy Manager!

Nach dem 3:2-Sieg im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Sevilla, wo sich Borussia Dortmund eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am 9. März erarbeitet hat, galt es für die Mannschaft von Edin Terzic in der Bundesliga, nach nur einem Sieg aus den sechs Partien zuvor, den Turnaround zu schaffen. Dass die Reise am Samstagabend ausgerechnet zum Erzrivalen FC Schalke 04 führte, machte die Sache umso brisanter.

Doch abgesehen von einer kurzen Drangphase nach der Halbzeitpause gab es an diesem Abend für die Königsblauen nicht das Geringste zu holen. Zu stark war die individuelle Klasse des BVB, einmal mehr veranschaulicht durch das Duo Jadon Sancho und Erling Haaland. Bezeichnend dafür die Aktion in der 45. Minute: Nach einer butterweichen Sancho-Flanke setzte Haaland spektakulär zum Seitfallzieher an und versenkte die Kugel unhaltbar zum 2:0 in den Maschen. Ein Gemälde von einem Tor.

Zuvor hatte Sancho bereits selbst den Führungstreffer erzielt und später sollte Haaland auch noch den Doppelpack zum 4:0-Endstand schnüren, nachdem Sancho den Assistgeber Jude Bellingham hervorragend mit einem Pass in Richtung Grundlinie in Szene gesetzt hatte. Mit Superlativen geizen die beiden 20-Jährigen auch nach dieser Partie nicht: Haaland erzielte in seinem 32. Bundesliga-Spiel bereits das 30. Tor (schneller erreichte diese Marke historisch nur Uwe Seeler) und schnürte dabei seinen zehnten Doppelpack. Für Sancho war es indes das 35. Bundesliga-Tor. So jung wie der Engländer (20 Jahre und 332 Tage) war bei dieser Marke noch kein Spieler in der Geschichte.

Aber noch viel interessanter: Sechs Haaland-Tore erfolgten in dieser Bundesliga-Saison nach einem Zuspiel von Jadon Sancho und da ist beispielsweise die Traumkombination des Duos am vergangenen Mittwoch in der Champions League gegen Sevilla zum zwischenzeitlichen 2:1 noch gar nicht mitgerechnet. "Es macht einfach Riesenspaß, mit dem Typen hier zu spielen", lobte Haaland seinen kongenialen Zuarbeiter: "Jadon und ich finden uns einfach immer wieder."

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Weil auch die direkten Konkurrenten Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen Punkte ließen, darf sich Dortmund im Kampf um die internationalen Plätze als Gewinner des 22. Spieltags sehen. Mit Arminia Bielefeld wartet jetzt ein Gegner, gegen den zwingend der nächste Sieg her muss, bevor es am 24. Spieltag zum Klassiker gegen den FC Bayern München geht.

Dass der Rekordmeister in diesen Tagen verwundbar ist, hat der 22. Spieltag aber auch gezeigt. Und wie man das so formstarke Duo Sancho/Haaland ausschalten kann, dürfte den Münchnern in den kommenden Tagen wohl noch ein wenig Kopfzerbrechen bereiten.