Der defensivstarke Ömer Toprak setzt sich gegen Bayerns Stürmer Robert Lewandowski im Zweikampf durch - © imago / Eibner
Der defensivstarke Ömer Toprak setzt sich gegen Bayerns Stürmer Robert Lewandowski im Zweikampf durch - © imago / Eibner
Bundesliga

Toprak: "Ich werde von Spiel zu Spiel besser"

Leverkusen - Dank einer starken Defensivleistung verdiente sich Bayer 04 Leverkusen ein 0:0-Unentschieden gegen den FC Bayern München redlich. In der ersten Spielhälfte dominierte die Werkself das Spielgeschehen, die Bayern kamen nur zu einem einzigen Torschuss. Erst nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich auch die Münchener einige Torchancen. Doch das Bayer-Bollwerk um die überragenden Innenverteidiger Ömer Toprak und Jonathan Tah hielt dem Druck stand.

Vor allem der 26-jährige Ömer Toprak empfahl sich für die Bestnote. Unzählige Male rettete der türkische Nationalspieler in höchster Not. 64 Prozent seiner Zweikämpfe gewann er gegen Lewandowski, Robben, Müller und Co. Nach dem Spiel stand er den Medienvertretern Rede und Antwort.

Frage: Ömer Toprak, wie ist dieses 0:0-Unentschieden gegen den FC Bayern zu bewerten? Als Teilerfolg, als Erfolg oder ärgert es Sie, weil vielleicht sogar mehr möglich gewesen wäre?

Ömer Toprak: Grundsätzlich finde ich, dass wir ein wirklich gutes Spiel gemacht haben. Wir haben so gut wie nichts zugelassen und gespielt, wie Bayer Leverkusen spielen muss - aggressiv und hoch nach vorne verteidigend, mit einer hohen Laufbereitschaft. Wir haben den Bayern Probleme bereitet, auch wenn wir selbst auch nicht so viele Torchancen besaßen.

"Bayern neben Barcelona die weltbeste Mannschaft"

Frage: Machte der FC Bayern nach den Stimmungsberichten aus München einen angeschlagenen Eindruck?

Toprak: Nein, das würde ich nicht sagen. Es war eine noch konzentriertere Leistung der Bayern. Sie wussten ganz genau, was sie bei uns erwartet. Sie haben von der ersten Minute an losgelegt. So sind wir es auch angegangen.

Frage: Bayer Leverkusen hat nun aus den ersten drei Spielen fünf Punkte mitgenommen und keine Partie verloren. Wie zufrieden sind Sie mit dem Auftakt?

Toprak: Ich hoffe, dass wir Selbstvertrauen aus den Spielen mitnehmen. Wir haben es gegen die neben Barcelona wahrscheinlich weltbeste Mannschaft geschafft, so wenig wie möglich zuzulassen und trotzdem so zu spielen, wie wir spielen. Es bringt nichts, sich gegen die Bayern hinten reinzustellen. Irgendwann bekommt man dann ein Tor. Wir haben es gut gemacht.

Frage: Wieviel Spaß macht so eine Partie gegen den Rekordmeister? Merken Sie in solchen Partien, in denen Sie sich in jeden Zweikampf stürzen, dass Sie wieder Ihre alte Form erreicht haben?

- © gettyimages