Hertha BSC ist ein wirklicher Coup gelungen. Kurz vor Ende der Transferperiode sicherten sich die Berliner die Dienste von Andrej Voronin vom englischen Rekordmeister FC Liverpool. Eine Verpflichtung, die auch bei den Fans große Euphorie ausgelöst hat.

Voronin bereitet sich gerade in Kiev mit der Ukrainischen Nationalmannschaft auf die WM-Qualitfikationsspiele gegen Weißrussland und Kasachstan vor. In einem exklusiven Interview mit herthabsc.de gibt der sympathische Stürmer bereitwillig Auskunft über seine Beweggründe nach Berlin zu kommen, seine Rückkehr in die Bundesliga und seine Ziele mit der Herha.

Frage: Herr Voronin, es war ja wirklich ein Wechsel in letzter Minute. Wie haben Sie den Montag erlebt? Wie ist das ganze abgelaufen?

Andrej Voronin: Am Samstag um 11 Uhr hat mich mein Berater angerufen und mir von Herthas Interesse erzählt. Ich habe sofort zugesagt. Dann war es Montag alles sehr spannend. Ich war am Ende sehr froh, dass es geklappt hat.

Frage: Freuen Sie sich auf Ihre neue Aufgabe?

Voronin: Ich freue mich sehr. Hertha ist ein toller Verein, mit einer jungen, sehr guten Mannschaft. Das ist eine sehr, sehr spannende Aufgabe.

Frage: Was hat Sie zu einem Wechsel nach Berlin bewegt?

Voronin: Wie gesagt, ich finde, dass Hertha ein klasse Verein ist. Darüber hinaus ist die Stadt sehr interessant. Ich war schon öfter in Berlin und es hat mir sehr gut gefallen. Die Mannschaft hat viel Potenzial und sehr gute Spieler, wie Arne Friedrich, Marko Pantelic oder Josip Simunic um nur einige zu nennen. Da hat alles gepasst.

Frage: Im Juli waren Sie ja schon mit Ihrem Ex-Team im Olympiastadion. Da war noch nicht daran zu denken, dass Sie jetzt für Hertha spielen würden, oder?

Voronin: Ja, das stimmt. Ich hatte mich damals sehr darüber gefreut, dass wir ein Testspiel gegen Hertha machen. Auch meine Kollegen waren von der Atmosphäre und dem Drumherum begeistert. Damals war noch nicht daran zu denken, dass ich knapp zwei Monate später das Hertha-Trikot tragen werde.

Frage: Sie haben 118 Spiele in der Bundesliga absolviert. Ist es sehr spannend, wieder zurückzukehren?

Voronin: Ich habe viele Spiele für mehrere Bundesligavereine gemacht. Ich kenne die Bundesliga genau. Es ist eine sehr gute Liga mit viel Qualität. Deutschland ist wie eine zweite Heimat für mich. Deshalb freue ich mich sehr, wieder in die Bundesliga zurückzukehren.


Das gesamte Interview finden Sie auf der Webseite von Hertha BSC Berlin.