Der Hamburger SV hat beim Emirates Cup in London auch ohne Regisseur Rafael van der Vaart einen prestigeträchtigen Sieg geholt.

Einen Tag nach dem 1:2 (0:1) gegen Real Madrid gewann die Mannschaft des neuen Trainers Martin Jol 3:0 (1:0) gegen den italienischen Rekordmeister Juventus Turin - erneut ohne den abwanderungswilligen Niederländer.

Die HSV-Treffer erzielten Paolo Guerrero (19.) und Ivica Olic mit einem Doppelpack in der Nachspielzeit. Der HSV hatte allerdings Glück, dass zehn Minuten vor Schluss ein Tor von Weltmeister Mauro Camoranesi wegen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde.