Drei Bundesligisten haben am Samstag ihre Kräfte mit internationalen Gegnern gemessen. bundesliga.de präsentiert die Partien im Überblick.

Besiktas Istanbul - Hamburger SV 16:17 n. E. (0:0)

Der HSV hat nach einem Elfmeter-Krimi den Antalya-Cup gewonnen. Die Hanseaten siegten gegen den türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 17:16 im Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten hatte es 0:0 gestanden.

Nachdem 32 Elfmeter in Folge verwandelt worden waren, legte HSV-Keeper Wolfgang Hesl mit seiner Parade den Grundstein zum Erfolg. Anschließend verwandelte der Tscheche David Rozehnal zum 17:16 für die Hamburger.

Der HSV, der im Halbfinale Kayserispor (3:0) bezwungen hatte, spielte dabei ohne die angeschlagenen Mladen Petric (leichte Knieprobleme) und Jerome Boateng (Fußprobleme). Am Sonntag tritt der Bundesliga-Vierte die Heimreise an.


1. FC Köln - Genclerbirligi Ankara 0:0

Der 1. FC Köln hat im dritten Testspiel des Trainingslagers in Belek gegen die Mannschaft von Genclerbirligi Ankara 0:0-Unentschieden gespielt. Beide Mannschaften lieferten sich vor etwa 100 Zuschauern auf der Platzanlage des Hotels Cornelia Diamond ein enges Spiel, nutzen ihre Torchancen aber nicht.

Im Gegensatz zum Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg, bei dem vorrangig Spieler mit wenigen Einsatzzeiten in der Bundesliga zum Einsatz kamen, standen beim letzten Testspiel im Trainingslager annähernd alle Stammspieler im Aufgebot. Lediglich für Petit und Ehret kam aufgrund ihres Trainingsrückstands ein Einsatz noch zu früh.

Die größte FC-Chance hatte Sebastian Freis in der 75. Minute: Nach einer Ecke hämmerte Freis den Ball aus knapp 18 Metern an die Latte. Auf der Gegenseite hatte Ankara auch einige gute Möglichkeit. So musste Mondy in der 62. Minute ein Schuss aus kurzer Distanz parieren, in der 71. Minute war es Geromel, der einen Schuss aus wiederum kurzer Distanz abblocken konnte. Genclerbirligi hatte dann auch die letzte Chance des Spiels. Ein Rechtsschuss aus 20 Metern ging aber knapp am Winkel vorbei, sodass es beim torlosen Remis blieb.


SC Freiburg - FC Basel 1:2 (1:1)

Der SC Freiburg hat sein letztes Testspiel vor dem Start in die Bundesliga-Rückrunde mit 1:2 (1:1) gegen den FC Basel verloren.

Bei eiskalten Temperaturen brachte Valentin Stocker die Gäste aus der Schweiz in der siebten Spielminute in Führung, ehe Jackson Mendy wenig später der Freiburger Ausgleich gelang (11.). Federico Almerares sicherte dem FCB dann mit seinem 1:2 den Sieg (58.).

Ein umjubeltes Comeback im badenova-Stadion feierte Ömer Toprak, bei seiner Auswechslung nach einer Stunde belohnten die Zuschauer ihn mit Standing Ovations. Nur ein knappes halbes Jahr nach seinem schweren Kart-Unfall im Sommer ist der Verteidiger auf dem Weg zu seiner alten Form.