- © © imago / nph
- © © imago / nph
Bundesliga

Timo Horn: "Gut, dass Ujah den Elfmeter geschossen hat"

Bremen - "Im Endeffekt kann man mit dem Unentschieden zufrieden sein", bilanziert Kölns Keeper Timo Horn, der mit einem gehaltenen Foulelfmeter zum Punktgewinn beitrug, das 1:1 bei Werder Bremen. Dabei freute sich Horn, dass sich ausgerechnet der gefoulte Ex-Kölner Anthony Ujah den Ball zurechtlegte. "Besser er, als ein anderer Bremer."

"Der Trainer musste nicht viel sagen"

Frage: Herr Horn, 1:1 in Bremen. Wie haben Sie die Partie gesehen?

Timo Horn: Insgesamt war es kein schönes Spiel von uns. In der ersten Hälfte haben wir nichts von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann da rausgekämpft. Im Endeffekt kann man mit dem Punkt zufrieden sein.

Frage: Es waren in der Tat zwei völlig verschiedene Halbzeiten. Was hat der Trainer in der Pause gesagt?

Horn: Er musste nicht viel sagen. Er hat nur gesagt, wir sollen uns mehr zutrauen.

Frage: Werder hatte durch ihren ehemaligen Team-Kollegen Ujah die Chance, vielleicht vorentscheidend 2:0 in Führung zu gehen. Waren Sie froh, dass er sich den Ball zum Elfmeter zurechtgelegt hat.

- © gettyimages / Martin Stoever