Marcel Höttecke komplettiert am Samstag den 18-köpfigen Kader von Borussia Dortmund im Heimspiel gegen den Hamburger SV.

Der Torhüter der zweiten Mannschaft des BVB war nach der Verletzung von Roman Weidenfeller aus dem Trainingslager der Amateure in Spanien zurückbeordert worden, trainierte heute erstmals mit den Profis und wird am Wochenende als zweiter Keeper auf der Bank sitzen.

Hajnal im Training, Bender mit Problemen

Möglicherweise kann dort auch Tamas Hajnal Platz nehmen.
Der Ungar, der sich am 3. Oktober 2009 beim 1:0-Auswärtssieg in Mönchengladbach einen Bandabriss im linken Sprunggelenk zugezogen hatte, trainiert seit gut einer Woche wieder mit der Mannschaft und könnte den BVB personell verstärken. Im Training hinterließ er einen guten, frischen Eindruck.

Unter Problemen leidet weiterhin Sven Bender, der wie schon in der Vorwoche wegen anhaltender Kniebeschwerden nur sehr eingeschränkt trainieren kann.

Wieder in Dortmund ist Sebastian Kehl, der seinen zweiwöchigen Aufenthalt in Kalifornien beim Fitness-Experten Mark Verstegen beendet hat und seine Reha-Maßnahmen in Dortmund fortsetzt. In etwa fünf Wochen, könnte Kehl ins Mannschaftstraining zurückkehren, wenn weiterhin alles planmäßig verläuft.