Dortmund - Der BVB hat Gewissheit: Marco Reus wird den Borussen nach seiner Auswechslung beim 2:2-Remis in Paderborn lange. Das gab der Verein soeben bekannt.

Der Offensivmann hat sich einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Laut Vereingsgaben wird Reus erst Anfang Januar wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können.

BVB-Chef Hans-Joachim Watzke wünschte Marco Reus am Sonntag am Rande der Mitgliederversammlung "gute Besserung" und fügte hinzu: "Soviel Pech kann man gar nicht haben!"