Köln - Es ist Länderspielpause, das heißt am Wochenende keine Bundesliga. Aber das heißt nicht, dass bei den Clubs der Bundesliga der Ball nicht rollte. Alles was heute passiert, gibt es hier im Überblick.

In der Abendröte

Die Sonne ist schon untergegangen, aber einige Teams stehen noch auf dem Platz:

Noch nicht genug

Am letzten Spieltag gab Holger Badstuber sein umjubeltes Comeback auf dem Spielfeld. Nach 200 Tagen Verletzungspause stand der Defensivmann wieder auf dem Platz. Um künftig auch über die volle Zeit alles geben zu können, traininert Badstuber fleißig.

Nach Verletzung zurück

Nach einem Muskelfaserriss musste Charlison Benschop pausieren und auch Edgar Prib musste nach einem Syndesmosebandrisses vorerst auf das Mannschaftstraining verzichten. Heute aber kehrten beide zurück und gingen mit den Kollegen von Hannover 96 auf den Platz.

Zurück beim alten Club

Für die Nationalmannschaft reist Bastian Schweinsteiger nach München und trifft dort auf alte Freunde. Thomas Müller und Manuel Neuer genießen die Zeit mit ihrem ehemaligen Mannschafts-Kollegen sichtlich.

Der Rumpfkader

Die Nationalspieler sind im guten Dutzend auf Reisen, für den Rest der Werkself beginnt die Woche mit einer Trockenübung: Die Bayer Leverkusen-Profis absolvierten am Vormittag einen medizinischen Leistungstest, ehe es am Nachmittag um 16 Uhr raus auf den Trainingsplatz geht.

Im Training

Die spielfreie Zeit nutzt die TSG Hoffenheim für eine Trainingseinheit.

Und auch Darmstadt 98 steht auf dem Trainingsplatz.

Sieger-Training

Auch der 1. FC Köln geht voller Eifer ins Training. Die anstrengenden Einheiten lassen sich mit einem Derby-Sieg natürlich viel einfacher absolvieren. Die Kölner hatten im 57. Bundesliga-Derby beim rheinischen Rivalen Bayer Leverkusen 2:1 (1:1) gewonnen, nachdem die Leverkusener mehr als eine halbe Stunde in Unterzahl spielen mussten und Dominic Maroh sein Team mit zwei Treffern zum Sieg führte.

Extra-Schicht

Ohne Mannschaft trainiert heute Tom Starke. Der Ersatz-Keeper vom FC Bayern München legt eine Extra-Einheit ein, während viele seiner Kollegen für die Nationalmannschaften unterwegs sind.

Noch mehr Training

Spielfreies Wochenende heißt nicht gleich freies Wochenende oder gar freie Woche. Auch Eintracht Frankfurt muss ran: Zuerst eine Einheit im Kraftraum, dann raus auf den Platz.

Ebenso herbstlich sieht es auch beim Training in der Hauptstadt aus: Hertha BSC aber trotzt dem Wind.

Und noch eine Mannschaft trainiert: Roger Schmid leitet eine Einheit vom 1. FSV Mainz 05.

Im Gespräch

HSV-Trainer Bruno Labbadia spricht über seine Mannschaft: "Wir sind noch nicht so weit, dass wir Einzelspieler haben, die das Spiel entscheiden. Bei uns läuft alles über die Mannschaft."

Den freien Tag genießen

Genau das macht Junior Caicara. Der Außenverteidiger von Schalke 04 verbringt einen gemeinsamen Tag mit Frau und Kindern.