Chidera Ejuke wechselt zu Hertha BSC - © IMAGO / Sulaiman Pooja
Chidera Ejuke wechselt zu Hertha BSC - © IMAGO / Sulaiman Pooja
bundesliga

Chidera Ejuke wechselt zu Hertha BSC

whatsappmailcopy-link

Der nächste Neuzugang ist unter Dach und Fach: Chidera Ejuke wechselt auf Leihbasis von ZSKA Moskau zu Hertha BSC und schnürt seine Schuhe in der kommenden Saison für unsere Blau-Weißen.

"Chidera hat sich bereits in mehreren europäischen Ligen bewiesen, bringt eine gute Technik sowie Vielseitigkeit und eine Menge Tempo mit. Wir sind davon überzeugt, dass er unser Spiel mit seinen Fähigkeiten bereichern wird", kommentiert Fredi Bobic den Transfer des Offensivakteurs, der die Rückennummer 40 erhält und sich vor allem auf dem linken Flügel wohlfühlt. "Ich freue mich auf Hertha, auf die Bundesliga und diese besondere Herausforderung. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir zusammen die Ziele des Clubs erreichen", ordnet der 24-Jährige seinen Wechsel von der Moskwa an die Spree erfreut ein.

Erfahrungen in Norwegen, den Niederlanden und Russland

Der nigerianische Nationalspieler war seit Sommer 2020 in Russland aktiv und sammelte in 65 Pflichtspielen 18 direkte Torbeteiligungen (zehn Tore, acht Assists). Seine Leistungen brachten ihm im Oktober 2020 auch die erstmalige Nominierung für die A-Auswahl seines Heimatlandes ein, seitdem lief der 1,76-Meter-Mann acht Mal für die Super Eagles auf. Zuvor zockte der Rechtsfuß 2019/20 in den Niederlanden beim SC Heerenveen, wo ihm in 29 Partien zehn Treffer und sechs Vorbereitungen gelangen. Die erste Station in Europa führte Ejuke zuvor nach Oslo. Bei Vålerenga Fotball erzielte er zwischen 2017 und 2019 wettbewerbsübergreifend in 69 Einsätzen 15 Tore und bereitete sechs weitere vor. Den Sprung zum Profi schaffte der Angreifer in seiner Heimat, wo er sich bei Gombe United für ein Engagement in Europa empfahl und zuvor beim Supreme Court FC spielte.

Quelle: herthabsc.com