Es war die 23. Minute des Vorrundenspiels bei der EURO 2008 zwischen Deutschland und Kroatien, als Clemens Fritz eine Unachtsamkeit beging.

Auf seiner rechten Abwehrseite ließ er seinem kroatischen Gegenspieler genug Raum und Zeit, sich die Kugel zurechtzulegen und maßgerecht auf den zweiten Pfosten zu zwirbeln. Dort reagierte Dario Srna schneller als Marcell Jansen und schob zum 1:0 für die Kroaten ein.

Vielseitigkeit ist Pranjic' Trumpf

Werder Bremens Clemens Fritz wird in Zukunft noch häufiger Bekanntschaft mit dem gefährlichen Flankengeber namens Danijel Pranjic machen - in der Bundesliga. Denn der 27-jährige Linksfuß wechselt nun offiziell aus der niederländischen Ehrendivision vom SC Heerenveen zum FC Bayern München.

"Pranjic ist ein vielseitig einsetzbarer Spieler, der auf der Wunschliste unseres neuen Trainers Louis van Gaal mit ganz oben stand", freute sich FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über den gelungenen Transfer. Der kroatische Nationalspieler erhält beim deutschen Rekordmeister einen Dreijahresvertrag.

"Ich bin ein Spieler, der alle drei Positionen auf der linken Seite einnehmen kann: In der Nationalmannschaft spiele ich linker Verteidiger, in Heerenveen habe ich im linken Mittelfeld gespielt und manchmal sogar als dritte Spitze", erklärt Pranjic höchstpersönlich seine Vorzüge.

16 Tore in 30 Spielen

Bereits vor knapp drei Wochen waren sich die Bayern-Verantwortlichen mit dem Spieler über einen Wechsel einig, nun erfolgte die abschließende Einigung mit den Vertretern von Heerenveen.

In der abgelaufenen Saison stellte Pranjic seine Offensivqualitäten mit 16 Treffern in 30 Ligaspielen unter Beweis, außerdem servierte er zusätzlich sieben Torvorlagen. Damit machte er in ganz Europa auf sich aufmerksam, auch die Späher des FC Liverpool hatten mehr als nur ein Auge auf ihn geworfen.

Wunschspieler von van Gaal

Doch dann klopften auf Geheiß des neuen Trainers Louis Van Gaal die Bayern bei Pranjic an, und der brauchte nicht zwei Mal zu überlegen. "Van Gaal hat mich auf seine Wunschliste gesetzt und so hat sich das Ganze schlagartig geändert. Ich habe gleich zugesagt, denn ein Angebot des FC Bayern schlägt man nicht aus. Es kam kein anderer Club in Frage", sagte Pranjic, der mit Heerenveen in der Ehrendivision Platz 5 belegte und den niederländischen Pokal gewann.

"Ich werde mein Bestes geben, um das Vertrauen von van Gaal zurückzuzahlen", betonte ein nach eigenem Bekunden "überglücklicher" Pranjic nach der Unterschrift beim Rekordmeister.

Stammspieler bei Bilic

Seine Fußballer-Karriere startete der 1,72 Meter große Techniker in Kroatien bei NK Osijek, der vor allem für seine gute Jugendarbeit berühmt ist. 2004 wechselte der Standardspezialist zu Dinamo Zagreb. Ein Jahr später folgte dann der Transfer zu Heerenveen. Die Niederländer waren auf Pranjic aufmerksam geworden, nachdem der in einem Gruppenspiel des UEFA-Cups gegen sie das zwischenzeitliche 2:0 erzielt hatte.

2004 debütierte der lauf- und spielstarke Linksfuß in der kroatischen Nationalmannschaft und bringt es inzwischen auf 22 Einsätze für die Vatreni (Die Feurigen) unter Trainer Slaven Bilic. Der Einzug ins Viertelfinale bei der EURO 2008 ist sein bislang größter Erfolg.

Auf das Zusammenspiel mit Nationalmannschaftskollege Ivica Olic, der vom Hamburger SV an die Säbener Straße wechselt, freut sich Pranjic ganz besonders. Und dem Wiedersehen mit Clemens Fritz blickt er wohl ebenso freudig entgegen...

Denis Huber