Hannover 96, der 1. FC Köln und Mainz 05 waren am Montag im Testspieleinsatz. bundesliga.de zeigt, wie sich die drei Bundesligisten geschlagen haben.

Hannover 96 - Genclerbirligi Ankara 1:0 (0:0)

Hannover 96 hat sein Trainingslager im österreichischen Bad Radkersburg mit einem Sieg abgeschlossen. Gegen den von Thomas Doll trainierten türkischen Erstligisten Genclerbirligi Ankara gewann das Team vor knapp 350 Zuschauern 1:0 (0:0).

Den Siegtreffer erzielte Stürmer Ya Konan (89.) per Elfmeter nach einem Foul an Jan Schlaudraff. Die ersten beiden Testspiele im Rahmen des Trainingslagers in der Steiermark hatte Hannover gegen Roter Stern Belgrad (2:3) und Kayserispor (0:2) verloren.

Hannover 96: Miller - Cherundolo (46. Sofian), Haggui (46. Avevor), Pogatetz, Schulz - Schmiedebach (46. Evseev), Stindl, Schlaudraff, Djakpa (66. Rausch) - Ya Konan, Forssell (57. Stoppelkamp)

Tor: Konan (89./Foulelfmeter)


1. FC Köln - RC Lens 1:2 (0:0)

Die FC-Profis haben ihr zweites Testspiel im Trainingslager in Tröpolach/Kärnten absolviert. Der FC musste gegen den französischen Erstligisten RC Lens eine Niederlage einstecken. Vor 750 Zuschauern im Stadion Villach-Lind verlor der FC nach einer 1:0-Führung das Spiel noch mit 1:2.

Nach gutem Kölner Beginn wurde es zunehmend hitzig: Nach einem abgewehrten Eckball kam es im französischen Strafraum zu einer Rangelei zwischen Kevin McKenna und dem französischen Abwehrspieler Alaedinne Yahia - woraufhin beide Spieler vom Platz mussten. Yahia sah die Rote Karte, der Kölner bekam Gelb-Rot.

Die erste FC-Chance in Halbzeit zwei brachte auch gleich die FC-Führung: Ein Fernschuss von Mato Jajalo aus etwas mehr als 16 Metern fälschte Kapitän Youssef Mohamad unhaltbar für den Torhüter der Franzosen ab.

Nur zwei Minuten nach der Kölner Führung köpfte Adil Hermach den Ball unhaltbar für Farid Mondragon ins rechte obere Eck. In der 74. Minute ging Razak Boukari nach gutem Dribbling in den Strafraum, und konnte Mondy mit einem Schuss aus 10 Metern ins linke untere Eck zur 2:1-Führung überwinden.

In der letzten Viertelstunde des Spiels kam es zu keinen weiteren Torszenen, sodass der FC in der Vorbereitung trotz eines insgesamt guten Auftritts seine zweite Testspiel-Niederlage hinnehmen musste.

Köln: Mondragon - Brosinski (75. Basala-Mazana), McKenna, Mohamad, Ehret (75. Salger) - Lanig (48. Pezzoni), Matuschyk, Jajalo (75. Yabo) - Yalcin (84. Buchtmann) - Freis (65. Uth), Ionita (65. Clemens)



1. FSV Mainz 05 - Panathinaikos Athen 2:0 (1:0)

Das Testspiel des 1. FSV Mainz 05 gegen den griechischen Meister und Champions-League-Teilnehmer Panathinaikos Athen erwies sich durchaus als Duell auf Augenhöhe. Im österreichischen Mittersill sahen 600 Zuschauer eine ausgeglichene Partie mit wenig Torchancen.

Nachdem Djibril Cissé für die Griechen zwei gute Möglichkeiten vergeben hatte, fiel das 1:0 für Mainz in der 37. Minute. Haruna Babangida konnte im Pressing gegen den griechischen Torhüter Alexandros Tzorvas den Ball abblocken und ins leere Tor schieben.

In Durchgang zwei war es wieder zuerst Athen, das sich einige Chancen erarbeitete. Mehr Zielwasser getrunken hatte jedoch 05-Neuzugang Dragan Georgiev. Der Mazedonier netzte nach Zuspiel von Florian Heller aus 18 Metern über den Innenpfosten zum 2:0-Endstand ein.

"Ich habe heute viele gute Dinge bei meiner Mannschaft gesehen, solange die Kraft noch gereicht hat. Das Team war sehr diszipliniert in ihrem Positionsspiel, dadurch sind uns einige gute Kombinationen gelungen", freute sich 05-Coach Thomas Tuchel.

Mainz 05: Wetklo - Zabavnik, Svensson, Noveski, Fuchs - Karhan, Soto - Gopko, Babangida, Ivanschitz - Sliskovic

Mainz 05 (ab Minute 62): Pellatz - Heller, Bungert, Kirchhoff, Löw - Karhan, Caligiuri - Georgiev, Simak, Ivanschitz - Babangida

Tore:1:0 Babangida (37.), 2:0 Georgiev (72.)