Hannover - Ohne Hiroki Sakai hat Hannover 96 am Sonntagmorgen den Flug ins Trainingslager in die Türkei angetreten. Grund dafür ist die Geburt seines ersten Kindes, die unmittelbar bevor steht.

96-Cheftrainer Tayfun Korkut gewährte dem Rechtsverteidiger kurzfristig einige Tage Sonderurlaub, um in Japan bei der Geburt seines ersten Kindes dabei zu sein. Seine Ehefrau ist hochschwanger, die Geburt steht unmittelbar bevor. Sakai wird in der kommenden Woche direkt aus Japan ins türkische Belek nachreisen‎.