Mönchengladbach - Nach zwei freien Tagen hat Borussia Mönchengladbach am Mittwochvormittag die Vorbereitung wieder aufgenommen. Höhepunkt dieser Woche ist am Samstag das Saisoneröffnungsspiel gegen den FC Sevilla.

Dabei sind Patrick Herrmann und Mike Hanke nach ihren Verletzungen wieder ins Training eingestiegen und haben die knapp 90-minütige Einheit ohne Beschwerden überstanden. "Ich habe mich extra nicht zurückgehalten und hatte bei keiner Aktion Probleme mehr, weder beim Schießen noch bei langen Schritten. Das sieht sehr gut aus - ich bin froh, nach dreieinhalb Wochen wieder gemeinsam mit den Jungs zu trainieren", freute sich Hanke.

Roel Brouwers (Zerrung im Adduktorenbereich) ging vor seinen Mannschaftskollegen auf den Rasen und absolvierte individuelle Übungen mit Physiotherapeut Andreas Bluhm. Peniel Mlapa (Bänder- und Kapselriss im rechten Sprunggelenk) ließ sich behandeln. Yuki Otsu und Alvaro Dominguez sind am Mittwochabend noch bei den Olympischen Spielen im Einsatz. Letztgenannter wird aber nach dem Vorrunden-Aus der Spanier bereits am Donnerstag in Mönchengladbach zurückerwartet.