Sejad Salihovic (r., neben Ryan Babel) markierte mit seinem Freistoßhammer den Siegtreffer gegen den BVB
Sejad Salihovic (r., neben Ryan Babel) markierte mit seinem Freistoßhammer den Siegtreffer gegen den BVB
Bundesliga

Hammer sticht Lupfer

München - Nach dem Spiel gegen den BVB musste Hoffenheims Keeper Tom Starke schmunzeln, als er zum einzigen Torschützen der Partie befragt wurde. "Jetzt wisst ihr, wie es mir jeden Tag im Training geht. Da fliegen mir die Dinger ständig so um die Ohren."

Gemeint war Sejad Salihovic, der mit seinem Prachtfreistoß aus über 30 Metern das Siegtor erzielt hatte. Der Bosnier hatte die "Torfabrik" mit seiner unnachahmlichen Schusstechnik an Roman Weidenfeller vorbei in den linken Winkel gedroschen.

Rauls Lupfer auf Platz 2

Für die Mehrheit der bundesliga.de-User gab es kein Vertun: Salihovic' Hammer ist das "Tor des 2. Spieltags"! 50 Prozent wählten den Freistoß des Mittelfeldspielers.

Damit distanzierte Salihovic keinen Geringeren als Schalkes Raul, dessen Kunstschuss am vergangenen Samstag die Liga verzaubert hatte. Der Spanier hatte beim 5:1-Sieg gegen Köln den Ball in unnachahmlicher Weise über Keeper Michael Rensing drüber gelupft. Immerhin 36 Prozent votierten für Rauls Zaubertreffer.

Mit gebührendem Abstand folgt Sascha Mölders Tor zum zwischenzeitlichen 1:0 des FC Augsburg in Kaiserslautern. Den Schlenzer des FCA-Neuzugangs wählten acht Prozent der User. Abgeschlagen auf den Plätzen 4 und 5 landeten die Treffer von HSV-Stürmer Heung Min Son (4 Prozent) und Hertha-Angreifer Tunay Torun (2 Prozent).