Die Premiere-Ligapokal-Starter sind mitten in der Vorbereitung. Werder Bremen und Co. präsentierten sich bei Testspielen weiter in Torlaune. Statt vieler Tore gab es in Nürnberg hingegen viele Hagelkörner.

bundesliga.de berichtet bis zum Anpfiff beim "Double-Header" in Düsseldorf täglich aus den Lagern der Teilnehmer.

VfB Stuttgart

Der Meister weiter gut in Form: Auch im dritten Testspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung behielt der VfB seine weiße Weste. Nach dem 19:1 gegen den FC Furtwangen und dem 3:1 gegen die TSG Balingen gewann der VfB gegen 1899 Hoffenheim 2:0 (2:0).

13.150 Zuschauer waren ins Frankenstadion nach Heilbronn gekommen, um den Vergleich zwischen dem Zweitliga-Aufsteiger und dem amtierenden Deutschen Meister zu verfolgen. Nach 19 Minuten bediente Yildiray Bastürk gekonnt Roberto Hilbert frei, dessen Hereingabe Cacau im Zentrum zum 1:0 verwertete. Für den Endstand sorgte Antonio da Silva, der einen Freistoß aus 18 Metern Torentfernung ins Eck schlenzte (36.).


1. FC Nürnberg

So ein Teamfoto hat der Club auch noch nicht erlebt: Just als alle Spieler auf dem von Platzmeister Konny Vestner und seiner Crew errichteten Podest standen, entlud sich am Dienstagmittag ein Hagelschauer ohnegleichen über dem Valznerweiher. Doch am Ende ging dann doch noch alles glatt.

Trainer Hans Meyer hatte den Spuk geahnt, war gleich in der Kabine geblieben, während sich die Spieler unter die kleinen Trainerbänke am Platz fünf flüchteten. Doch nach fünf Minuten war alles vorbei, die tapfer in Hagel und Regen ausharrenden Fotografen wurden mit bestem Fotowetter belohnt.


Karlsruher SC

Eine neue Spielstätte für das Derby gegen den SC Freiburg: Der Karlsruher SC trifft am 31. Juli 2007 nicht in Reichenbach auf die Breisgauer, sondern in Kehl.

Leidtragender ist Trainer Ede Becker, der sich schon auf das Spiel in seinem Heimatort gefreut hatte. Gleichzeitig wurde auch die Anstoßzeit verändert, die Partie wird um 18.15 Uhr auf dem Gelände des Kehler FV angepfiffen.


FC Schalke 04

Mimoun Azaouagh hat Schalke 04 am Dienstagabend vor einer Testspiel-Niederlage gegen den FC Kopenhagen bewahrt. Im Trainingslager in Bad Radkersburg erzielte er das Tor zum 2:2 (1:2)-Endstand acht Minuten vor dem Ende.

Zudem traf Kevin Kuranyi (9. ) vor 3.000 Zuschauern für den Vizemeister. Die Tore für dänischen Titelträger markierten Michael Gravgaard und Morten Nordstrand im ersten Durchgang. Schalkes Trainer Mirko Slomka setzte in Österreich seine derzeit vermeintlich stärkste Elf ein, in der Ivan Rakitic als einziger Neuzugang in der Anfangself stand.


Werder Bremen

Werder Bremen hat auch sein drittes Testspiel souverän gewonnen. Beim Oberligisten VfL OIdenburg reichte den Grün-Weißen eine starke erste Halbzeit mit fünf Treffern, um die Partie zu entscheiden.

Am Ende hieß es im Marschweg-Stadion vor 9.000 Zuschauern 6:0 für Werder Bremen. Daniel Jensen und Frank Löning machten jeweils mit einem Doppelpack auf sich aufmerksam. Die beiden anderen Treffer erzielten Leon Andreasen und Markus Rosenberg.


FC Bayern München

Ottmar Hitzfeld hatte am Dienstag gut lachen. Marcell Jansen ist am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining des FC Bayern zurückgekehrt. Der 21-Jährige laborierte an einer Reizung des Schienbeinköpfchens. Bastian Schweinsteiger musste dagegen eine Pause einlegen. Den 22 Jahre alten Mittelfeldspieler plagen muskuläre Probleme im Oberschenkel.

Dass "Schweini" genauso wie Lukas Podolski von Verletzungen nicht verschont bleiben, ist für Uli Hoeneß kein Grund zur Panik. "Die Saison wird lang sein und sowohl Poldi als auch Schweini werden ihre Chance kriegen. Wenn sie die nutzen, werden sie auch spielen", so der FCB-Manager.

Hoeneß geht besonders motiviert in die neue Saison: "Wir werden Erfolg haben!" Freude und Hoffnung machen vor allem die Neuzugänge: "Wir haben nicht irgendwelche Spieler geholt, sondern Spieler mit Weltruf. Das schlägt sich auch in der Begeisterung nieder."

Zusammengestellt von Fatih Demireli