Hamburg - Der 21-jährige Stürmer erhält bei den Rothosen einen Vierjahresvertrag und wird schon heute ins Mannschaftstraining im Trainingslager in Harsewinkel einsteigen.

Der Wechsel von Michael Gregoritsch vom VfL Bochum zum HSV ist perfekt. Der 21-jährige Österreicher erhält bei den Rothosen einen Vierjahresvertrag und traf schon am Donnerstagnachmittag (23. Juli) im Trainingslager in Harsewinkel ein. "Michael ist ein polyvalenter Offensivspieler. Wir sehen bei ihm das notwendige Potenzial, um unsere Offensive zu verstärken", sagt Peter Knäbel über die Verpflichtung des österreichischen U21-Nationalspielers.

Die Laufbahn von Gregoritsch begann in der Jugend vom Grazer AK. Dort durchlief er die Jugendmannschaft bis er 2008 im Alter von 14 Jahren zum Karpfenberger SV wechselte, wo sein Vater als Trainer tätig war. Am 14. April 2010, also vier Tage vor seinem 16. Geburtstag, gab er sein Profidebüt in der ersten Mannschaft im Spiel gegen Austria Wien, in dem ihm kurz nach seiner Einwechslung auch gleich ein Tor gelang und er damit zum jüngsten Torschützen in der ersten österreichischen Liga avancierte. In der Saison 2011/12 verpflichtete ihn die TSG Hoffenheim, lieh in aber direkt wieder nach Kapfenberg aus. Nach seiner Rückkehr und einem Jahr in der U23 der Kraichgauer ging es auf Leihbasis zum FC St. Pauli. In der vergangenen Saison spielten er für den VfL Bochum und erzielte in 25 Spielen sieben Tore. Gregoritsch wird heute Nachmittag bereits ins Mannschaftstraining einsteigen. 
 
Die bisherigen Stationen von Gregoritsch:
 
2009-2011 Kapfenberger SV
2011-2014 TSG Hoffenheim
2011-2012 Kapfenberger SV (Leihe)
2013-2014 FC St. Pauli (Leihe)
2014-2015 VfL Bochum