VfB-Torwart Sven Ulreich kommt nach seinem Bruch des Wadenbeinköpfchens um einen operativen Eingriff herum.

"Eine zusätzliche Kernspintomographie hat eine gute Stellung des Bruchs ergeben, sodass eine Operation nicht zwingend notwendig ist", sagte Mannschaftsarzt Dr. Raymond Best.

Ulreich bekommt eine Spezialschiene, die das Knie in der Bewegung einschränkt. Am Freitag beginnt der U21-Nationalspieler mit der Rehabilitation in der VfB Reha-Welt.

Sechs bis acht Wochen Pause

Beim EM-Qualifikationsspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft gegen Island am Dienstagabend hatte sich der VfB-Torhüter bei einem Zusammenprall einen Bruch des Wadenbeinköpfchens im linken Knie zugezogen. Sven Ulreich muss sechs bis acht Wochen pausieren und kann damit in der laufenden Spielzeit voraussichtlich nicht mehr eingesetzt werden.