Eine gut 30 Zentimeter lange Wunde an Unter- und Oberschenkel hat der Schalker Mladen Kristajic vom Derby mit Borussia Dortmund (1:1) davongetragen.

Der Innenverteidiger erlitt nach der Attacke von Kevin-Prince Boateng eine Weichteilverletzung (Muskeln, Bindegewebe), die eine frühzeitige Auswechslung (10.) notwendig machte. Eine Knöchelblessur liegt nicht vor.

Krstajic hatte in der betreffenden Szene allerdings Glück im Unglück, dass sein linkes Bein frei beweglich war, sonst wäre die Verletzung wohl gravierender ausgefallen. Wann der 34-Jährige wieder trainieren kann, steht derzeit noch nicht fest.