Köln - Ibrahima Traore von Borussia Mönchengladbach ist dafür bekannt, dass er für jeden Spaß zu haben ist. Aber auch seine Rolle als Vorbild, die er als Fußball-Profi hat, nimmt der 28-jährige Mittelfeldspieler ernst. In Mönchengladbach traf er sich jetzt mit Nachwuchskickern seines Vereins für ein Interview und stand den jungen Talenten Rede und Antwort. Im Video oben könnt ihr sehen, welche Tipps er den jungen Fußballern mit auf den Weg gab.

>>> Noch bis Samstag, 15.30 Uhr: Hol dir Traore beim Fantasy-Manager

Es ist keine leichte Saison für Traore, der erst neun Spiele in der Bundesliga absolviert hat (1 Tor). Verletzungen warfen den Nationalspieler Guineas immer wieder zurück. Zuletzt fehlte er vier Monate wegen eines Sehnenrisses. Doch der Gladbacher bleibt positiv: "Verletzungen gehören zum Fußball dazu", erklärt er.

Seit seinem Wechsel 2007 von Levallois SC zu Hertha BSC damals, absolvierte Traore 133 Spiele in der Bundesliga (12 Tore, 23 Vorlagen). Er fühlt sich wohl in Deutschland. "Ich mag die Bundesliga", sagt er. "Die Bundesliga ist die beste Liga der Welt."