Geoffroy Serey Dié (M.) war einer der Lichtblicke beim Stuttgarter 2:3 gegen Borussia Dortmund
Geoffroy Serey Dié (M.) war einer der Lichtblicke beim Stuttgarter 2:3 gegen Borussia Dortmund
Bundesliga

Geoffroy Serey Dié - Experte fürs Extreme

Stuttgart - Als Stuttgarts neuer Heilsbringer am Freitagabend aus der Mercedes-Benz-Arena schlendert, reicht es nur für ein paar kurze französische Sätze, um das zu erklären, was in den 90 Minuten zuvor gegen Borussia Dortmund so alles schief lief. Dabei war Geoffroy Serey Dié einer der ganz wenigen im VfB-Dress, die bei der bitteren 2:3-Niederlage vorangingen, sich wehrte und unter Beweis stellte, dass der drohende Abstieg des VfB Stuttgart noch lange nicht beschlossene Sache ist. Dié erfüllte damit die hohen Erwartungen – denn: Der Mann von der Elfenbeinküste soll Stuttgart retten.

Dié hat den Abstiegskampf angenommen

Einen Spieler mit Leader-Qualitäten hatte der VfB in der Winterpause gesucht - einen, der die Jungen führt. Und sie haben Dié gefunden. Der Mittelfeld-Mann mit dem markanten Irokesenschnitt zeigte gegen die Dortmunder, was in ihm steckt und stemmte sich vehement und aggressiv der Übermacht entgegen. Von Beginn an stark in den Zweikämpfen und immer bemüht, den schnellen Ball zu spielen: Es gab teilweise Szeneapplaus für den frisch gekürten Afrika-Meister – die Hoffnungen ruhen auf ihn. Er ist jetzt schon auf dem Weg zum Publikumsliebling.