Zwei halbe und zwei ganze Ausfälle beklagte der VfL Wolfsburg im Vormittagstraining am Montag: So laborierte Obafemi Martins auch weiterhin an leichten Muskelproblemen und drehte erneut nur ein paar Runden um den Platz.

"Wir wollen keinerlei Risiko eingehen", sagte Trainer Lorenz-Günther Köstner, der allerdings in Aussicht stellte, dass der Nigerianer vielleicht schon am Dienstag wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen könnte.

Definitiv wieder mitmischen wird dann auch Zvjezdan Misimovic, der ebenfalls zum Wochenstart ein klein wenig kürzer trat und ein spezielles Rückenprogramm absolvierte. "Allerdings rein präventiv", erklärte Köstner.

Benaglio ackert in der Reha

Überhaupt nicht auf dem Platz stand dagegen Nationalspieler Christian Gentner, der über Nacht erkrankt war und sich direkt am Morgen zum Arzt begeben hatte. Ansonsten standen sämtliche Profis zur Verfügung - mit Ausnahme natürlich von Diego Benaglio.

Auch der Schweizer Nationaltorhüter aber, der sich nach seiner Knieoperation mittlerweile im Aufbautraining befindet, war am Montag auf dem Gelände der VOLKSWAGEN ARENA zu sehen und ackerte nach eigener Aussage "sehr hart in der Reha".