Frankfurt, Freiburg, Berlin, Bremen und Dortmund haben am Dienstagabend ihre Generalproben für die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal am kommenden Wochenende absolviert. bundesliga.de präsentiert den Überblick über das Testspiel-Geschehen.

1. FC 09 Oberstedten - Eintracht Frankfurt 0:19 (0:9)

Ein wahres Schützenfest feierte Eintracht Frankfurt vor geschätzten 3.400 Zuschauern bei Kreisoberligist 1. FC 09 Oberstedten. Die Elf von Trainer Michael Skibbe gewann ihr letztes Testspiel vor dem Pokalderby am Sonntag bei den Offenbacher Kickers mit 19:0 (9:0). Bester Torschütze war der Grieche Nikos Liberpopolos mit fünf Treffern, gefolgt von Benjamin Köhler und dem Brasilianer Caio (je drei Tore).

Der Kreisoberligist aus dem Hochtaunus-Kreis lief mit Thomas Sobotzik, einem guten Bekannten aus alten Waldstadion-Zeiten auf. Dazu kam auch Marcel Falkenmayer, der Neffe von Ex-Eintrachtprofi und -Nationalspieler Ralf Falkenmayer, zum Einsatz. Dies hinderte die Mannen von Trainer Michael Skibbe aber nicht daran, ein munteres Scheibenschießen zu veranstalten. Und so stand es zur Pause nach Treffern von Benjamin Köhler und Caio (jeweils drei), Alexander Meier, Ioannis Amanatidis und Patrick Ochs bereits 9:0.

Im zweiten Durchgang wechselte Michael Skibbe komplett durch und so stand eine völlig neue Elf auf dem Spielfeld. Dennoch ging die Torejagd der "Adlerträger" weiter und Nikos Liberopoulos (fünf), Ümit Korkmaz (zwei), Martin Fenin, Sebastian Jung und Markus Steinhöfer sorgten am Ende für den 19:0-Kantersieg.

Eintracht (erste Halbzeit): Nikolov - Ochs, Russ, Vasoski, Spycher - Teber, Caio, Schwegler, Köhler - Amanatidis, Meier

Eintracht (zweite Halbzeit): Pröll - Jung, Franz, Bellaid, Petkovic - Mahdavikia, Liberopoulos, Steinhöfer, Korkmaz - Heller, Fenin

Tore: 1:0 Köhler (3.), Caio (8.), 3:0 Meier (20.), 4:0 Amanatidis (25.), 5:0, 6:0 Caio (35., 37.), 7:0, 8:0 Köhler (43., 45.), 9:0 Ochs (45.), 10:0 Fenin (53.), 11:0 Korkmaz (55.), 12:0 Liberopoulos (62.), 13:0 Korkmaz (63.), 14:0, 15:0 Liberopoulos (67., 69.), 16:0 Jung (77.), 17:0 Liberopoulos (82.), 18:0 Steinhöfer (87.), 19:0 Liberopoulos (89.)


FC Lübars - Hertha BSC 0:23 (0:13)

Der letzte Test der Herthaner vor dem Start in die Saison war ein wahres Schützenfest. Mit 23:0 gewannen die Blau-Weißen beim Bezirksligisten 1. FC Lübars. Vor 2.500 Zuschauern im Stadion an der Fürstenwalderstraße leitete Patrick Ebert die Torflut ein (10.). Danach fielen die Treffer wie reife Früchte. Bis zur Pause trugen sich noch Valeri Domovchiyski (vier), die Testspieler Andre Dede Ayew (zwei) und Ivan Perisic (eins), Fanol Perdedaj (eins), Amine Chermiti (eins), Kaka (eins) sowie noch zwei Mal Patrick Ebert in die Torschützenliste ein.

Nach dem Wechsel dauerte es 15 Minuten, bis das muntere Toreschießen fortgesetzt wurde - Domovchiyski traf per Foulelfmeter. Der Bulgare erzielte noch einen Treffer und war mit sechs Toren der erfolgreichste Schütze. Chermiti traf im zweiten Durchgang noch drei Mal, dazu kamen noch Treffer von Prisic (eins), Sascha Bigalke (zwei) und Shervin Radjabali Fardi (zei).

Hertha: Burchert (46. Gäng)- Janker (46. Arguez), Kaka, Neumann, Lucio - Perisic, Perdedaj, Ayew (46. Radjabali-Fardi), Ebert (46. Bigalke) - Domovchiyski, Chermiti

Tore: 0:1 Ebert (12.), 0:2 Domovchiyski (13.), 0:3 Domovchiyski (14.), 0:4 Ayew (18.), 0:5 Perdedaj (21.), 0:6 Kaka (25.), 0:7 Ebert (27.), 0:8 Ebert (30.), 0:9 Perisic (35.), 0:10 Domovchiyski (37.), 0:11 Ayew (38.), 0:12 Chermiti (41.), 0:13 Domovchiyski (43.), 0:14 Domovchiyski (60., FE), 0:15 Chermiti (65.), 0:16 Radjabali Fardi (68.), 0:17 Chermiti (75., FE), 0:18 Domovchiyski (76.), 0:19 Chermiti (78., FE), 0:20 Perisic (80.), 0:21 Bigalke (81.), 0:22 Radjabali Fardi (88.), 0:23 Bigalke (90.)


Werder Bremen - FC Valencia 4:6 n. Elfmeterschießen (2:0, 2:2)

Werder hat in der Generalprobe vor dem DFB-Pokalspiel bei Union Berlin gegen den FC Valencia in der regulären Spielzeit ein 2:2 erreicht. Erst im Elfmeterschießen behielten die Spanier dann die Oberhand. Hugo Almeida (29.) und Mesut Özil (31., Foulelfmeter) hatten Werder mit einem Doppelschlag in Führung gebracht.

Das war verdient, die Bremer waren vor der Pause das aktivere und bessere Team. Nach dem Wechsel wurde allerdings Valencia stärker und glich durch den Doppeltorschützen Zigic (58. und 76.) aus.

Bremen: Wiese - Fritz, Mertesacker (62. Boenisch), Naldo, Pasanen (80. Prödl) - Frings (62. Niemeyer), Borowski (62. Vranjes), Marin (46. Hunt), Özil (62. Bargfrede) - Hugo Almeida (62. Futacs), Sanogo (80. Moreno Martins)

Tore: 1:0 Hugo Almeida (29.), 2:0 Özil (31., Foulelfmeter), 2:1 Zigic (58.), 2:2 Zigic (76.)

Elfmeterschießen: 2:3 Carleto, 3:3 Hunt, 3:4 Jordi Alba, Cesar hält gegen Bargfrede, 3:5 Zigic, 4:5 Naldo, 4:6 Joaquin, Cesar hält gegen Moreno Martins


TuS Koblenz - Borussia Dortmund 1:1 (0:1)

Borussia Dortmund beendete die Testspielserie vor der nächste Woche Samstag beginnenden Bundesliga-Saison ohne Niederlage. In der zehnten und letzten Vorbereitungspartie spielte der BVB beim Zweitligisten TuS Koblenz vor 7.396 Zuschauern 1:1 (1:0). Neuzugang Lucas Barrios führte sich mit seinem ersten Tor im schwarzgelben Dress gleich hervorragend ein.

BVB-Trainer Jürgen Klopp nutzte dieses Spiel nicht nur, um Neuzugang Lucas Barrios die Eingewöhnung zu erleichtern, sondern auch um eine Variante für die vakante "Position sechs" vor der Abwehr zu testen: Nach dem Ausfall von Sebastian Kehl (Faserriss im Adduktorenbereich, fehlt zwei Wochen) schlüpfte Mats Hummels in diese Rolle - wie schon im U-21-EM-Finale, als er auf dieser Position beim 4:0 gegen England geglänzt hatte.

Barrios beweist Torriecher

Borussias gesamte Defensive tat sich zunächst schwer, lief in den Anfangsminuten häufig hinterher, bekam das Geschehen nach einer Viertelstunde aber besser in den Griff. Nach 17 Minuten zeigte Barrios das, was man von ihm sehen will: Er ging weite Wege, er setzte sich durch im Zweikampf, er zeigte sein Können am Ball - und bewies Torriecher. Nach Owomoyelas langem Ball aus der eigenen Hälfte schaute Barrios kurz nach links, kurz nach vorn und lupfte das Leder aus 19 Metern zum 0:1 ins Koblenzer Tor (17.).

Das Spiel plätscherte in der zweiten Hälfte zunächst vor sich hin. Melinho sorgte für ein "A" und "O" auf den Rängen, als sein Distanzschuss nur wenige Zentimeter am Borussen-Tor vorbei strich (73.). Auf der anderen Seite schloss Zidan ein Solo mit einem (zu) platzierten Schuss an den rechten Pfosten ab (78.), kurz darauf scheiterte Rangelov frei vor dem Tor an Yelldell. Das sollte sich rächen: Fünf Minuten vor Schluss köpfte Martin Hudec eine Freistoßflanke von Melinho zum 1:1-Endstand ins Netz. Ziegler war chancenlos.

TuS Koblenz: Yelldell - Mavric, Hudec, Hartmann - Lense (46. Ndjeng), Stieber (70. Costa), Melinho (88. Stahl), Skeraj (85. Forkel), Wiblishauser (70. Langen) - N. Kuqi (75. Rahn), S. Kuqi (88. Müller)

BVB: Weidenfeller (46. Ziegler) - Owomoyela, Subotic, Santana, Schmelzer (46. Öztekin) - Hummels (73. Tinga) - Kuba (73. Kringe), Sahin (46. Feulner) - Hajnal (73. Großkreutz) - Barrios (58. Rangelov), Valdez (58. Zidan).

Tore: 0:1 Barrios (17.), 1:1 Hudec (85.)


SC Freiburg - FC Metz 1:2 (0:2)

Der SC Freiburg hat das letzte Spiel der Saisonvorbereitung verloren. Der Aufsteiger unterlag bei seiner offiziellen Saisoneröffnungsfeier dem französischen Zweitligisten FC Metz vor 4.000 Zuschauern mit 1:2 (0:2).

Bereits in der ersten Halbzeit waren die Breisgauer 0:2 in Rückstand geraten. Pavel Krmas erzielte in der 52. Minute nur noch den Anschlusstreffer.

Das erste Pflichtspiel steht für die Breisgauer am kommenden Samstag (15:30 Uhr) auf dem Programm. In der 1. Runde des DFB-Pokals muss die Elf von Trainer Robin Dutt beim Regionalligisten SV Elversberg antreten.

SC Freiburg: Pouplin (30. Salz) - Cha, Krmas, Butscher, Bastians (63. Mujdza) - Banovic (77. Glockner), Flum (82. Barth), Makiadi (73. Olle Olle), Jäger (82. Targamadze) - Bechmann (63. Abdessadki), Idrissou (63. Reisinger)

Tore: 0:1 Cissé (26.), 0:2 Cardy (45.), 1:2 Krmas (52.)



Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!