Bremen - Beim letzten Bremer Heimspiel dieses Jahres waren auch die kleinen Werder-Fans wieder mit von der Partie. Der Kids-Club hatte seine Mitglieder im Rahmen der Partie gegen den 1. FC Köln zu einer Übernachtungsaktion eingeladen. Die 25 Teilnehmer fanden sich gegen Mittag in der Werder-Halle ein, wo sie später ihr Nachtlager aufschlagen sollten. Da bis zum Anpfiff noch viel Zeit war, nutzten die Kids die Halle, um selber ein wenig zu kicken. Anschließend ging es mit Werder Weihnachtsmützen gewappnet ins Weser-Stadion.

Im Ost Oberrang angekommen wurde gleich richtig Stimmung gemacht. Als Werder bereits in der 4. Minute durch Vestergaard in Führung ging, waren die Hoffnungen auf einen Heimdreier groß. Die Stimmung im Weser-Stadion kochte, als Anthony Ujah in der 37. Minute im Strafraum zu Fall kam und Schiedsrichter Guido Winkelmann Elfmeter gab. Ujah schnappte sich den Ball, scheiterte aber an Timo Horn und so blieb es bei der knappen 1:0 Führung. Nachdem der 1. FC Köln dann noch den Ausgleich schoss, mussten sich die Werderaner am Ende mit dem Unentschieden zufrieden geben. Das letzte Heimspiel des Jahres war zu Ende, doch für die Werder Kids ging es jetzt erst richtig los!

180 Minuten hochklassiger Fußball

Zurück an der Werder-Halle wurde zunächst das Nachtlager aufgebaut und sich anschließend bei einem gemeinsamen Abendessen gestärkt. Von 19 – 22 Uhr durfte dann gekickt werden. Aufgeteilt in drei Teams wurden Turniere gespielt und die Kids zeigten so manches Mal, was für gute Fußballer in ihren Reihen stecken. Um 22 Uhr waren dann alle platt und es gab für die kleinen Werderaner eine Weihnachtsüberraschung: Passend zur Übernachtungsaktion bekamen alle Teilnehmer einen Werder Schlafanzug, der bei den Kindern für viel Spaß sorgte. Zusammen mit der Weihnachtsmütze sahen sie nun aus wie kleine Werder-Weihnachtswichtel. Langsam kehrte dann auch Ruhe in der Halle ein, sodass gegen Mitternacht fast alle schliefen.

Am nächsten Morgen wurde erst einmal in Ruhe gefrühstückt, bevor dann bei Weihnachtsmusik alles wieder zusammengepackt wurde. Um 9:30 Uhr wurden alle Teilnehmer müde, jedoch glücklich und zufrieden über die schöne Veranstaltung von ihren Eltern wieder abgeholt.

Gemeinsame Aktion mit dem Hertha Kids-Club

Die beiden Nachwuchs-Betreuer Philipp Seefeld und Moritz Praß leiteten die Gruppe mit großer Sicherheit und wurden von den ehrenamtlichen Helfern Jonah Camin und Sandra Hausberger unterstützt. Bis zur nächsten langen Nacht am Weser-Stadion müssen die Kids gar nicht so lange warten: Beim 1. Heimspiel der Rückrunde findet gemeinsam mit dem Kids-Club von Hertha BSC die nächste Übernachtungsaktion statt. Dann wollen die jungen Werder-Fans nicht nur viel Spaß, sondern auch drei Punkte.

Nadja Pilzweger