Mit einem Unentschieden ist Bayer 04 Leverkusen in den Zayton Cup in Bochum-Wattenscheid gestartet. Gegen Wydad Athletic Club Casablanca erkämpfte sich die "Werkself" am Sonntag ein 3:3 (1:2).

Das zweite Testspiel der Saison-Vorbereitung im Rahmen des international besetzten Turniers fand für Bayer unmittelbar nach der Rückkehr aus dem Trainingslager auf Borkum statt. Trainer Jupp Heynckes bot, wie im ersten Test gegen den TuS Borkum (20:0), eine 4-4-2-Formation mit Raute im Mittelfeld auf.

Dabei musste er Torwart René Adler durch Benedikt Fernandez ersetzen, da der Nationalkeeper weiterhin leichte Probleme mit der Schulter hat. Die ersten Chancen des Spiels gehörten der Bayer-Elf, doch dann wurde Casablanca stärker.

Derdiyok mit der Führung

Zweimal konnte Adler-Vertreter Fernandez bereits gut klären, bis es in der 21. Minute einen Foulelfmeter für den Rekordmeister aus Marokko gab. Bayer 04-Verteidiger Michal Kadlec konnte sich im Strafraum nur noch mit einem Foul helfen. Doch auch diesmal hielt Fernandez seinen Kasten noch sauber, erst zwei Minuten später war er dann machtlos. Abdelghani drang über links in den Sechzehner ein und schloss mit links ab.

Viele Torchancen gab es danach zunächst nicht mehr, doch kurz vor der Halbzeit wurde es noch mal ereignisreich. Nach toller Vorarbeit von Michal Kadlec über links konnte Neuzugang Eren Derdiyok die gute Flanke aus elf Metern per Kopf zum Ausgleich verwerten. Nur zwei Minuten später gab es ab erneut einen Elfmeter und Casablanca konnte wieder in Führung gehen. Wiederum war es Kadlec, der im Strafraum foulte und diesmal war Benedikt Fernandez gegen den Wydad-Kapitän Bidodane machtlos.

Gekas trifft im "Doppelpack"

Somit ging es beim Stand von 1:2 in die Kabine und Trainer Jupp Heynckes wechselte zweimal. Nachdem Lukas Sinkiewicz bereits in der 42. Minute durch Thomas Zdebel ersetzt wurde, kamen zur Pause Dum und Gekas für Kadlec und Torschützen Derdiyok. Die zweite Halbzeit begann etwas verhaltener, nahm aber schließlich wieder an Fahrt auf.

Während bei Wydad Casablanca die Kräfte nachließen, übernahm Bayer 04 die Kontrolle. Nach einer Stunde setzte sich Toni Kroos über die rechte Seite durch, flankte an den zweiten Pfosten und fand den Kopf von Theofanis Gekas, von dort ging der Ball zum 2:2 über die Linie. Nur zehn Minuten später hatte Renato Augusto die große Chance zur Führung, doch der Brasilianer vergab den Elfmeter, den er selbst rausgeholt hatte, an die Latte.

"Müssen uns in allen Bereichen noch verbessern"

Stattdessen traf Casablana nach einem Konter auf der Gegenseite und wieder war es Abdelghani, der nach gutem Zuspiel Benedikt Fernandez überwinden konnte. Doch die Führung der Nordafrikaner hielt nicht lange. Zwölf Minuten vor dem Schluss konnte Rückkehrer Theofanis Gekas erneut per Kopf den verdienten Ausgleich erzielen.

"Man hat heute gesehen, dass wir sehr intensiv gearbeitet haben im Trainingslager und in einigen Bereichen einen Schritt zu langsam waren. Sicherlich sind einige Fehler in der Defensive gemacht worden, aber wir haben jetzt erst eine Woche Vorbereitung hinter uns, so dass dies zum jetzigen Zeitpunkt nicht ungewöhnlich ist. Wir müssen uns in allen Bereichen noch verbessern", analysierte Trainer Jupp Heynckes nach der Partie.

Im anderen Spiel des Turniers konnte der türkische Vertreter Galatasaray den ägyptischen Rekordmeister Al Ahly mit 1:0 besiegen. Der zweite Spieltag des Zayton Cup 2009 findet am Mittwoch in Wattenscheid statt. Bayer 04 trifft um 17 Uhr im neuen Auswärtstrikot auf Al Ahly.

Leverkusen: Fernandez - Schwegler, Friedrich, Sinkiewicz (42. Zdebel), Kadlec (46. Du ) - Reinartz - Renato Augusto (88. Kaplan), Barnetta - Kroos - Kießling (76. Sukuta-Pasu), Derdiyok (46. Gekas)

Tore: 0:1 Abdelghani (23.), 1:1 Derdiyok (40.), 1:2 Bidodane (42.), 2:2 Gekas (60.), 2:3 Abdelghani (71.), 3:3 Gekas (78.)