Claudio Pizarro stellt mit 37 Jahren noch Rekorde auf - © gettyimages / Stuart Franklin
Claudio Pizarro stellt mit 37 Jahren noch Rekorde auf - © gettyimages / Stuart Franklin
Bundesliga

Gamechanger: Bremer Pizarro baut sich ein Denkmal

Bremen - Als Werder Bremen im vergangenen Sommer Angreifer Claudio Pizarro unter Vertrag nahm, dachten viele, dass der Peruaner nur noch als Joker zum Einsatz kommen würde. Schließlich war er 36 Jahre alt und hatte bei Bayern München zuvor nur noch wenig Spielpraxis erhalten. Doch Pizarro erlebt inzwischen einen zweiten Frühling, ist mit 37 Jahren Stammspieler und auf dem besten Wege, sich selbst ein Denkmal in Bremen zu bauen.

Seine Meilensteine in Bremen:

Pizarro ist aktuell der älteste Feldspieler der Bundesliga. Gerade Stürmer sind in diesem Alter nur sehr selten noch aktiv – dafür sind seine Leistungen schlichtweg sensationell, zumal er keineswegs nur vorne parkt und auf seine Chance lauert, sondern sehr präsent ist. Mittlerweile steht Pizarro bei 13 Saisontreffern, das ist Bestwert bei Werder. Pizarro ist auch Topscorer bei Werder (15 Scorer-Punkte).

Am 24. Spieltag der aktuellen Saison trug Publikumsliebling Pizarro gleich drei Treffer zum 4:1-Sieg seiner Mannschaft bei Bayer Leverkusen bei. Damit wurde er zum ältesten Dreierpacker der Bundesliga-Geschichte. Tore zu erzielen - oft auch mehrere in einem Spiel - hat Pizarro schon immer geliebt.

- © gettyimages / Elisenda Roig

Das 1. Tor

Im Sommer 1999 verpflichtete Werder Bremen den damals 20-Jährigen Pizarro, der zuvor in seiner peruanischen Heimat bei Alianza Lima gespielt hatte. Am 12. September 1999 erzielte er den Führungstreffer beim 5:0-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Es war sein erstes Tor im Werder-Dress.

- © gettyimages / Andreas Rentz
- © gettyimages / Krafft Angerer
- © gettyimages / Getty Images
- © gettyimages / Stuart Franklin