Mit einer Gala-Vorstellung beim 3:0 (2: 0) in Chile sind Brasiliens Fußballer auf den zweiten Rang in der südamerikanischen WM-Qualifikation für die Endrunde 2010 vorgerückt.

Überragender Mann in Santiago de Chile war der zweifache Torschütze Luis Fabiano (21./83.) vom FC Sevilla, der zudem das zwischenzeitliche 2:0 durch Robinho (45.), Neuzugang bei Manchester City, vorbereitete.

Ronaldinho verschießt Elfer

Der erste Auswärtssieg in den laufenden Eliminatorias nimmt auch Druck vom zuletzt kritisierten Nationaltrainer Dunga, der in der 36. Minute mit ansehen musste, wie Milan-Star Ronaldinho mit einem Foulelfmeter an Chiles Torhüter Claudio Bravo scheiterte.

Für den Brasilianer Kleber (Gelb-Rote Karte/47.) und den Chilenen Jorge Valdivia (Rote Karte/62.) endete die Partie vor über 62.000 Zuschauern im Nationalstadion vorzeitig.

Zahlreiche Bundesliga-Profis im Einsatz

Brasilien, das mit den Bundesliga-Akteuren Diego (Werder Bremen), Lucio (Bayern München) und Josue (VfL Wolfsburg) agierte, ist nun mit 12 Zählern und der besseren Tordifferenz gegenüber Argentinien erster Verfolger von Spitzenreiter Paraguay (14 Punkte).

Chile (10), bei dem der Leverkusener Arturo Vidal zum Einsatz kam, fiel auf Platz sechs zurück.