Abseits der Werder-Kollegen absolvierte der Bremer Mittelfeldspieler Torsten Frings mit Fitness-Trainer Yann-Benjamin Kugel eine individuelle Einheit.

Laufrunden, ein paar Übungen mit dem Ball, aber alles mit geringer Intensität. Nach 30 Minuten verließ der 32-Jährige den Platz wieder. "Bei mir ist soweit alles in Ordnung, ich habe keine Schmerzen mehr. Ich muss die Belastung jetzt von Tag zu Tag steigern und dann schauen wir, wie es Ende der Woche geht", verriet Werders Kapitän auf Nachfrage.

Einsatz am Wochenende noch fraglich

Frings wollte sich jedoch nicht darauf festlegen, ob es für einen Einsatz am Wochenende reicht. "Das müssen wir jetzt abwarten, dazu kann ich noch nichts sagen", so der Mittelfeldmann. Frings könnte sich mit einem Sieg am Samstag vorzeitig selber beschenken, schließlich feiert der Bremer am Sonntag seinen 33. Geburtstag.

Übrigens genau wie Mannschaftskamerad Peter Niemeyer, der am Sonntag 26 wird. Dessen Gesundheitszustand nach seinem Zehenbruch ist nach wie vor unverändert und lässt noch kein Mannschaftstraining zu.