Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg muss in der nächsten Zeit auf seinen Nationalspieler Arne Friedrich verzichten.

Der 31-jährige Innenverteidiger wird am Donnerstag (26.8.) in München wegen eines Bandscheibenvorfalls am Rücken operiert. Dieser war bereits Anfang August nach einem Trainingsunfall diagnostiziert worden.

"Operation leider unumgänglich"

"Wir haben versucht, die Probleme durch Behandlungen in den Griff zu bekommen. Aber die weitere Entwicklung der Beschwerden hat gezeigt, dass eine Operation leider unumgänglich ist. Dies haben mehrere Ärzte bestätigt", sagte Arne Friedrich.

Am Mittwoch reist er zu weiteren Voruntersuchungen an. Wie lange Friedrich, der vor der Saison von Hertha BSC zum VfL Wolfsburg wechselte, ausfallen wird, kann frühestens nach der Operation gesagt werden. "Ich werde jedenfalls alles dafür tun, dass ich so schnell wie möglich wieder bei der Mannschaft bin", so Friedrich.

Liga-Auftakt wegen Rückenproblemen verpasst

Mit einer Kampfansage an die Bundesliga-Konkurrenz hatte Nationalspieler Friedrich seinen Dienst beim VfL Wolfsburg angetreten: "Ich sehe beim Verein ein Riesenpotenzial, und wir haben eine richtig gute Mannschaft. Ich bin jetzt 31 Jahre alt und will noch einmal ganz oben angreifen", sagte der Abwehrspieler bei seiner offiziellen Vorstellung Anfang August.

Sein Pflichtspiel-Debüt gab Friedrich im Pokalspiel gegen Preußen Münster, dass die "Wölfe" 2:1 für sich entschieden. Zum Bundesliga-Auftakt gegen den FC Bayern München fehlte er bereits wegen Rückenproblemen.