Freiburg - Zum Heimauftakt in der Bundesliga-Rückrunde gegen Nürnberg tritt der SC Freiburg mit argen Personalsorgen an. Trainer Robin Dutt muss auf etliche Leistungsträger verzichten.

Neun Spieler, darunter Stürmer Papiss Cissé (Muskelfaserriss) und Julian Schuster (Zehenbruch) fallen für die Partie definitiv verletzt aus. Hinzugekommen ist eine Grippewelle.

Grippewelle füllt das Lazarett

Maximilian Nicu, Yacine Abdessadki, Heiko Butscher, Nicolas Höfler und Kisho Yano konnten deshalb nur eingeschränkt am Mannschaftstraining teilnehmen.

Torhüter Manuel Salz fehlte wegen muskulärer Probleme. Inwieweit sie für einen Einsatz gegen Nürnberg infrage kommen, stand noch nicht fest.

Definitiv nicht einsatzfähig sind die Verletzten Tommy Bechmann (Aufbautraining nach Knie-OP), Pavel Krmas (Wade), Simon Pouplin (Sprunggelenk), Ömer Toprak (Schultereckgelenk-Sprengung) Daniel Williams (Abriss der Meniskus-Aufhängung) Jonathan Jäger (Faserriss in der Wade) und Stefan Reisinger (doppelter Bruch des Unterkiefers).