Mit dem Duell zwischen dem FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach startet die Bundesliga am Freitag in ihre 51. Spielzeit. Der Kampf um Meisterschaft, Europapokal und gegen den Abstieg wird zwar erst spät in der Saison entscheiden, aber ein guter Auftakt kann Flügel verleihen (Die Systeme der 18 Clubs). Welches Team befindet sich in guter Frühform? Bei wem hakt es noch?

Der Formcheck von bundesliga.de bietet einen Überblick. Im zweiten Teil geht es um die die Mannschaften, die kurz vor dem Start im Soll sind.

Schalke 04

Bis auf einen Ausrutscher gegen Red Bull Salzburg marschierte Schalke 04 unbeschadet durch die Testspiele. Höhepunkt war das 9:0 im Abschiedsspiel von Raul, als die "Knappen" gleichzeitig ihre Saisoneröffnung feierten (Sommerfahrplan). Cheftrainer Jens Keller hat dank des Transfers von Adam Szalai in der Offensive mehr Spielraum und ist nicht mehr auf Klaas-Jan Huntelaar als Alleinunterhalter angewiesen (Transferbörse). Beim knappen 2:0-Sieg im DFB-Pokal gegen Nöttingen zeigte S04 jedoch nur wenig seines Potenzials.

Wussten Sie schon, dass… Schalke 04 in den vergangenen drei Spielzeiten zum Auftakt sieglos blieb (ein Remis, zwei Niederlagen)? Am 1. Spieltag treffen die "Knappen" jetzt auf den HSV.

SC Freiburg

Der SC Freiburg geht in eine schwierige Saison. Der Sport-Club spielt erstmals seit 2001 wieder international und muss fünf abgewanderte Stammspieler ersetzen. Von den Neuen könnten Mike Hanke (Bild, © Imago), Felix Klaus und Gelson Fernandes wohl am ehesten Leistungsträger werden (Wechselbörse). Die letzten Vorbereitungsspiele machen Mut. Olympiakos Piräus und der türkische Erstligist Belediyespor bezwang der SC, gegen Athletic Bilbao spielte er 0:0 (Sommerfahrplan). Dass der Aderlass trotzdem Spuren hinterlassen hat, wurde im Pokalduell mit Neustrelitz offenbar. Die Breisgauer bezwangen den Regionalligisten erst nach Verlängerung.


Wussten Sie schon, dass... Freiburg 2012/2013 nur vier Kopfballtore erzielte? In dieser Hinsicht könnte Mike Hanke, der 20 seiner 55 Bundesliga-Treffer per Kopf erzielte, dem SC gut tun.

1. FC Nürnberg

Personell hat der 1. FC Nürnberg mit Daniel Ginczek (Bild, © Imago) und Josip Drmic im Angriff aufgerüstet und an Qualität gewonnen. Defensiv mussten die Franken umdisponieren, da Timmy Simons und Timm Klose den Verein verließen. Im Gegenzug kam Emanuel Pogatetz aus Wolfsburg (Wechselbörse). In den Tests schlug sich der "Club" ordentlich, allerdings war die 0:3-Niederlage gegen Gladbach - die einzige der Vorbereitung - den Verantwortlichen der erste Warnschuss (Sommerfahrplan). Den zweiten gab es im Pokal: Gegen Zweitligist Sandhausen verpasste es der FCN nachzulegen, am Ende stand das bittere Pokalaus nach Elfmeterschießen.


Wussten Sie schon, dass... die neuen Stürmer Daniel Ginczek und Josip Drmic sehr konterstark sind? Ginczek erzielte vergangene Saison sieben, Drmic fünf Konter-Tore.

VfL Wolfsburg

Auch in dieser Saison ist das Erreichen eines internationalen Wettbewerbs das Ziel des VfL Wolfsburg. Dafür verkleinerte Manager Klaus Allofs den Kader: 15 Profis verließen den Verein (Wechselbörse). Verstärkung erhoffen sich die "Wölfe" vor allem von Timm Klose (Bild, r., © Imago). Die Tests verliefen gemischt. Mitte der Vorbereitung durchschritt der VfL ein Tief, unterlag dem FC Kopenhagen, dem FC Brügge und Eintracht Braunschweig. Zuletzt gab es drei Siege, unter anderem gegen Olympique Marseille (Sommerfahrplan). Beim Pokalspiel in Karlsruhe glänzten die Niedersachsen mehr durch Effizienz als durch spielerische Mittel.


Wussten Sie schon, dass... keine andere Abwehrreihe in der letzten Saison häufiger traf als die von Wolfsburg? Wie Gladbach waren auch die VfL-Verteidiger elf Mal erfolgreich.

VfB Stuttgart

In der vergangenen Saison war die dünne Personaldecke die Achillesferse des VfB Stuttgart. Dem wirkte Sportdirektor Fredi Bobic (Bild) mit sieben Neuzugängen entgegen (Wechselbörse). Besonders Daniel Schwaab, Mohammed Abdellaoue, Moritz Leitner und Konstantin Rausch sollten die Schwaben nach vorne bringen. Die Vorbereitung verlief ordentlich. Nur gegen KAA Gent verlor die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia (Sommerfahrplan). In der Europa-League-Quali gegen Plovdiv und beim Erstrundensieg im Pokal gegen den BFC Dynamo fehlte noch die Spritzigkeit. Das Duo Alexandru Maxim/Vedad Ibisevic sorgte immerhin dafür, dass die Ergebnisse passen.

Wussten Sie schon, dass... die Schwaben 2012/2013 insgesamt 52 Pflichtspiele bestritten? Nur die Bayern spielten noch häufiger (54). Dieses Jahr droht eine ähnliche Marathon-Saison.

FC Augsburg

Das schwere zweite Jahr hat der FC Augsburg gerade so überstanden. Die dritte Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte soll ruhiger verlaufen. Die beiden Leihspieler und Leistungsträger Ja-Cheol Koo und Dong-Won Ji musste der FCA ziehen lassen (Wechselbörse), dafür holten die Schwaben mit Raphael Holzhauser (Bild, © Imago) und Halil Altintop zwei ambitionierte Spieler. Gegen Fürth und Malaga kassierten die Fuggerstädter jeweils eine knappe Niederlage, beim 1:0-Sieg gegen Monaco deuteten sie ihr mögliches Potenzial an (Sommerfahrplan). Gegen den ambitionierten Drittligisten RB Leipzig feierte der FCA im ersten Pflichtspiel einen souveränen Sieg.


Wussten Sie schon, dass... Halil Altintop in seinen bisher 236 Bundesliga-Spielen 47 Tore erzielte? Der 30-jährige Türke spielte für Kaiserslautern, Schalke und Frankfurt.

1899 Hoffenheim

Nach dem Klassenerhalt in letzter Sekunde hat 1899 Hoffenheim einen Umbruch gewagt: 14 Spieler haben den Verein verlassen, drei zurückkehrende Leihspieler und ebenso viele Neuzugänge verstärken das Team von Trainer Markus Gisdol (Wechselbörse). Besonders von den beiden neuen Stürmern Tarik Elyounoussi und Anthony Modeste (Bild, © Imago) erhofft man sich Impulse. In den vergangenen Tests zeigte die TSG, was in ihr steckt. Gegen Athletic Bilbao gab es ein Remis, APOEL Nikosia (3:0) und Olympiakos Piräus (4:1) besiegte die TSG (Sommerfahrplan). Erfreulich: Beim Pokalduell mit dem Fünftligisten SG Aumund-Vegesack präsentierte sich 1899 in Torlaune, auf 9:0 schraubten Modeste und Co. das Resultat.


Wussten Sie schon, dass... Hoffenheim unter Markus Gisdol in der letzten Saison fünf von neun Pflichtspielen gewann? Von den übrigen vier Spielen endeten zwei unentschieden, zwei gingen verloren.

Hertha BSC

Aufsteiger Hertha BSC hat sich für die neue Saison in der Bundesliga gezielt mit alten Bekannten verstärkt. Alexander Baumjohann (Bild), Johannes van den Bergh, Hajime Hosogai und Sebastian Langkamp hatten in der Vergangenheit alle schon einmal unter Trainer Jos Luhukay gespielt (Wechselbörse). Abgegeben wurden lediglich Ergänzungsspieler. In den Vorbereitungsspielen hinterließ die "Alte Dame" einen guten Eindruck (Sommerfahrplan). Nur gegen RAD Belgrad (1:1) gewannen die Berliner nicht. Alle übrigen Gegner bezwang die Hertha. In der ersten Pokalrunde gegen Neumünster bewahrte der gut aufgelegte Sami Allagui den Hauptstadtclub vor Ungemach.


Wussten Sie schon, dass... Hertha BSC zum vierten Mal in Folge die Liga wechselte? Diesmal will der Hauptstadt-Club den direkten Wiederabstieg verhindern.

1. FSV Mainz 05

Die Mainzer können mit breiter Brust in die neue Saison starten. In neun Vorbereitungsspielen setzte es für die Tuchel-Elf keine einzige Niederlage. Überzeugende Siege gegen Groningen (4:0), West Ham United (4:1) und Bastia (3:1) dürfen als Indiz für einen gelungenen Start angesehen werden (Sommerfahrplan). Den Abgängen von Adam Szalai und Andreas Ivanschitz fingen die Nullfünfer mit dem "Dreierpack" Dani Schahin, Shinji Okazaki und Sebastian Polter ab (Transferbörse). Beim Zittersieg im Pokal gegen Fortuna Köln zeigte sich allerdings, dass gerade in der Offensive die Durchschlagskraft fehlt.


Wussten Sie schon, dass… die Mainzer in den letzten fünf Bundesliga-Spielzeiten am 1. Spieltag jeweils ungeschlagen blieben (drei Siege, zwei Remis)? Zuletzt gab es zum Auftakt ein 1:1 in Freiburg.



Der große Formcheck
Top in Form: CL-Teilnehmer gut drauf
Im Soll: Hoffenheim bis Hertha
Luft nach oben: bei den Nord-Teams hapert es