München - Titelverteidiger Bayern München muss im Achtelfinale des DFB-Pokals zum bayerischen Derby beim FC Augsburg antreten. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend durch Bundestrainer Joachim Löw. Vizemeister Borussia Dortmund muss derweil zum letzten verbliebenen Drittligisten 1. FC Saarbrücken reisen.

Am 3. und 4. Dezember kommt es insgesamt zu drei Bundesligaduellen. So trifft außerdem 1899 Hoffenheim auf Schalke 04 und der SC Freiburg erwartet Bayer Leverkusen. Darüber hinaus empfängt der Hamburger SV den Zweitligisten 1. FC Köln.

"Das Derby ist natürlich sehr interessant", sagte Löw zum Duell FCA gegen FCB, "aber auch Dortmund ist für Saarbrücken ein tolles Los. Und ich freue mich besonders, dass Freiburg mal wieder Heimrecht hat. Die waren zuletzt sehr häufig auswärts dran." Insgesamt sind noch zehn Bundesligisten im Rennen.

Alle Achtelfinalspiele im Überblick:



Eintracht Frankfurt - SV Sandhausen
Union Berlin - 1. FC Kaiserslautern
Schalke 04 - 1899 Hoffenheim
1. FC Saarbrücken - Borussia Dortmund
Hamburger SV - 1. FC Köln
SC Freiburg - Bayer Leverkusen
FC Augsburg - Bayern München
VfL Wolfsburg - FC Ingolstadt



So liefen die Partien der 2. Runde:



Bayern siegen locker, Schalke und Freiburg mit Mühe

Lautern, Frankfurt, Ingolstadt und Saarbrücken jubeln

Dortmund kämpft sich ins Achtelfinale

Köln, Leverkusen, Hamburg und Hoffenheim kommen weiter

Augsburg, Wolfsburg und Sandhausen souverän