Suat Serdar setzt sich gegen Nils Petersen durch - © imago images / Kirchner-Media
Suat Serdar setzt sich gegen Nils Petersen durch - © imago images / Kirchner-Media
bundesliga

FC Schalke 04 und SC Freiburg trennen sich nach großem Kampf 2:2

Trotz zweier Elfmeter und eines Rekordtores von Nils Petersen hat der SC Freiburg zum Hinrundenabschluss einen Sieg aus der Hand gegeben. Die Breisgauer mussten sich nach einer 2:1-Führung mit einem 2:2 (0:1) bei Schalke 04 zufrieden geben. Stürmer Petersen erzielte seinen 83. Treffer für den SC und zog mit Bundestrainer Joachim Löw als bester Torschütze des Clubs gleich.

FANTASY-HEROES: Vincenzo Grifo (14 Punkte), Suat Serdar (12), Nils Petersen (11).

>>> Beim Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Der 31-Jährige verwandelte einen Foulelfmeter nach Überprüfung durch den Video-Assistenten zum Ausgleich (54.) für den Sport-Club Freiburg. Auch Vincenzo Grifo traf vom Punkt (67.). Suat Serdar hatte den FC Schalke 04 in Führung gebracht (27.). Der eingewechselte Ahmed Kutucu traf zum 2:2 (80.).

Schalke schloss die Hinrunde mit 30 Punkten als Tabellenfünfter ab - mit nur drei Zählern weniger, als der Beinahe-Absteiger in der kompletten Vorsaison geholt hatte. Freiburg punktete nach zwei Niederlage in Folge wieder und bleibt im vorderen Mittelfeld.

>>> Beim Tippspiel jedes Wochenende Gewinne sichern

Suat Serdar ist da und grätscht den Ball vor Flekken zum 1:0 für Schalke ins Tor - Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Im Gedenken an den Schalker Fan, der am vergangenen Mittwoch auf dem Weg ins Stadion in Wolfsburg gestorben war, begann das Spiel in Stille. Beide Fanlager schwiegen, die Nordkurve trug Schwarz - 04 Minuten lang. Dann wurde es gewohnt laut. Die erste Chance hatten die Freiburger: Nach einer Flanke von Grifo verfehlte Nils Petersen mit einem Volleyschuss nur knapp das Schalker Tor (9.).

>>> Herbstfinale 2019: Der wilde Endspurt

Die Gäste fanden besser ins Spiel, kombinierten ballsicher bis zum Strafraum, ohne allerdings eindeutige Tormöglichkeiten zu kreieren. Die Schalker taten sich schwer, ihr typisches frühes Pressing brachte nicht den gewünschten Erfolg. Nach knapp einer halben Stunde ging Königsblau dennoch in Führung, weil Benito Raman bei einem Konter einen Geistesblitz hatte und den Ball auf Serdar durchsteckte.

>>> Etwas verpasst? #S04SCF im Liveticker nachlesen

Rettung in letzter Sekunde: Dominique Heintz ist knapp vor Benito Raman am Ball - Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Kurz vor der Pause hatte Jonathan Schmid den Ausgleich auf dem Fuß, doch Schalke-Keeper Markus Schubert rettete für Schalke (44.). Eine Entscheidung des Video-Assistenten bescherte Freiburg den Ausgleich: Nach einem Zweikampf zwischen Ozan Kabak und Lucas Höler hatte Schiedsrichter Felix Brych zunächst weiterspielen lassen, gab nach Ansicht der Videobilder aber Elfmeter. Beim Foul von Juan Miranda an Changhoong Kwon pfiff Brych sofort.

>>> Spielschema, Aufstellungen, Statistiken

Danach warf Schalke alles nach vorne und konnte durch Kutucu ausgleichen. Kurz vor Schluss hatte Kutucu noch eine Riesenchance, verpasste das Tor aber um Zentimeter (86.).

Ganz Schalke jubelt - Suar Serdar hat zugeschlagen und das 1:0 erzielt - Thomas Pakusch via www.imago-images.de/imago images/Pakusch

Spieler des Spiels: Suat Serdar

Suat Serdar erzielte sein sechstes Saisontor und ist damit nun gleichauf mit Amine Harit Top-Torschütze der Schalker. Kein Akteur gab mehr Torschüsse ab als der Nationalspieler (drei), der zudem starke 61 Prozent seiner Zweikämpfe gewann.

Vincenco Grifo lupft den Ball in die Mitte, Markus Schubert ist geschlagen - das 2:1 für Freiburg - Lars Baron/Bongarts/Getty Images